Heimsieg zum Start der Flandern-Wochen

Yves Lampaert hat bei der 72. Ausgabe des Halbklassikers «Quer durch Flandern» seinen bislang grössten Einzelsieg gefeiert. Der belgische Quickstep-Team siegte in Waregem solo vor Teamkollege Philippe Gilbert.

Video «Lampaerts entscheidende Attacke (sntv)» abspielen

Lampaerts entscheidende Attacke (sntv)

1:02 min, vom 22.3.2017

Teamweltmeister Lampaert setzte sich wenige Kilometer vor dem Ziel aus einer vierköpfigen Spitzengruppe ab und holte bis zuletzt einen Vorsprung von 37 Sekunden heraus. Hinter Gilbert wurde Alexej Luzenko (Astana) 3. Luke Durbridge (Orica) verpasste das Podest.

Als bester der 4 gestarteten Schweizer belegte Stefan Küng (BMC) den 17. Rang. Auch Reto Hollenstein (24./Katjuscha) kam mit einem Rückstand von 1:03 Minuten ins Ziel.

Das 203 km lange Rennen bildete den Auftakt zu den Flandern-Wochen. Am Freitag steht der GP E3 Harelbeke auf dem Programm, am Sonntag Gent-Wevelgem und am 2. April als Höhepunkt die Flandern-Rundfahrt.

Resultate