Hundertstel-Entscheidung: Sky gewinnt Mannschaftszeitfahren

Im Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der 69. Tour de Romandie hat sich die Equipe Sky durchgesetzt. Die Favoriten holten auf den 19,2 Kilometern im Vallée de Joux einen hauchdünnen Vorsprung heraus.

Video «Rad: Tour de Romandie, Mannschaftszeitfahren (1. Etappe)» abspielen

Zusammenfassung Mannschaftszeitfahren

3:47 min, aus sportaktuell vom 28.4.2015

Der Kampf um den Tagessieg war höchst spannend. Bis zur Zwischenzeit nach rund 15 km waren Sky sowie die australische Equipe Orica Greenedge exakt gleich schnell unterwegs gewesen. Die leicht ansteigenden Kilometer zum Schluss absolvierten dann die Briten um eine Sekunde schneller.

Im Ziel trennten Sky mit Topfavorit Chris Froome und Orica Greenedge mit dem Schweizer Michael Albasini winzige 63 Hundertstelsekunden. Somit verpasste es der Schweizer, erster Leader der Westschweizer Rundfahrt zu werden.

Geraint erster Leader

Stattdessen trägt Geraint Thomas (Gb) das Trikot des Führenden, der als erster seines Team die Ziellinie überquert hat. Platz 3 belegte Katjuscha, das Schweizer Team IAM Cycling folgte an 8. Stelle.

Stetiges Auf und Ab bei der 2. Etappe

Am Mittwoch führt die 2. Etappe von Apples in Richtung Nordwestschweiz. Auf dem 168,1 km langen Teilstück erwartet das Fahrerfeld ein stetiges Auf und Ab mit insgesamt vier Bergpreisen der zweiten oder dritten Kategorie.

Sendebezug. SRF zwei, «sportlive», 28.04.2015, 16:00 Uhr

Resultate