Zum Inhalt springen

Italiener triumphiert erneut Dritter Streich von Viviani

Elia Viviani gewinnt die 13. Giro-Etappe im Sprint und feiert seinen 3. Tagessieg an der diesjährigen Italien-Rundfahrt.

Legende: Video Die Entscheidung der 13. Etappe abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.05.2018.

Viviani hatte schon das 2. und 3. Teilstück in Israel im Sprint gewonnen. Bei seinem dritten Streich in Nervesa della Battaglia liess der Italiener vom belgischen Team QuickStep Floors der Konkurrenz im erwarteten Massenspurt erneut keine Chance. Er setzte sich vor dem Iren Sam Bennett und dem Niederländer Danny van Poppel durch.

Yates weiterhin 47 Sekunden vor Dumoulin

Die Favoriten auf den Gesamtsieg verbrachten einen verhältnismässig ruhigen Tag. Bereits kurz nach dem Start in Ferrara war ein Quintett ausgerissen, das unter Kontrolle der Sprinterteams knapp 7 km vor dem Ziel eingeholt wurde.

Im Gesamtklassement führt deshalb auch nach der 13. Etappe weiterhin der Brite Simon Yates. Der Träger der Maglia Rosa liegt unverändert 47 Sekunden vor dem niederländischen Vorjahressieger Tom Dumoulin.

Am Samstag auf den Monte Zoncolan

Am Wochenende folgen zwei schwere Bergetappen. Das 14. Teilstück vom Samstag führt zum Monte Zoncolan. Dieser Aufstieg gilt als einer der schwierigsten europaweit. Er ist 10 km lang und bis zu 22 Prozent steil.