Kristoff hält Sagan im Sprint in Schach

Alexander Kristoff hat Peter Sagans 12. Etappensieg bei der Tour de Suisse (vorerst) verhindert. Der Norweger setzte sich bei der Sprintankunft in Düdingen auf dem 7. Teilstück knapp gegen den Slowaken durch.

Video «Rad: Tour de Suisse, 7. Etappe» abspielen

Zusammenfassung 7. TdS-Etappe

3:22 min, aus sportaktuell vom 19.6.2015

Der Norweger Alexander Kristoff entschied die 7. Etappe der Tour de Suisse von Biel nach Düdingen in einem packenden Schlussspurt für sich. Der Fahrer aus dem Team Katjuscha distanzierte den Slowaken Peter Sagan nach 164 km knapp. «Mein Team hat einen super Job gemacht», bedankte sich Kristoff, der Anfang Juni den GP Kanton Aargau in Gippingen gewonnen hatte.

Video «Rad: Tour de Suisse, Interview mit Alexander Kristoff» abspielen

«Bin super glücklich»: Kristoff im Interview (Englisch)

0:55 min, vom 19.6.2015

Sagan, der am Donnerstag seinen 11. Etappensieg bei der Schweizer Landesrekord gefeiert hatte, bleibt damit (vorerst) auf einer Stufe mit den beiden Radlegenden Ferdy Kübler und Hugo Koblet. Dem Slowaken, der zweimal leicht eingeklemmt wurde, bietet sich aber bereits am Samstag die nächste Gelegenheit.

Dilliers Bemühungen nicht belohnt

Die Hoffnungen der Fans auf einen Schweizer Tagessieg wurden lange Zeit von Silvan Dillier genährt. Der Aargauer war lange Zeit Teil einer vierköpfigen Ausreissergruppe, wurde aber rund 500 m vor dem Ziel vom Feld geschluckt.

Pinot weiterhin Leader

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Vor den beiden abschliessenden Etappen in Bern führt weiterhin der Franzose Thibaut Pinot. Er verlor jedoch fünf Sekunden, weil sich im Feld eine Lücke gebildet hatte. Seine Reserve auf den Briten Geraint Thomas beträgt noch 37 Sekunden.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 19.6.2015, 16:45 Uhr