Luis Leon Sanchez von Team suspendiert

Der spanische Radprofi Luis Leon Sanchez droht ebenfalls im Dopingsumpf zu versinken. Der 29-Jährige wurde wegen seiner möglichen Verwicklung in den Prozess um den Doping-Arzt Eufemiano Fuentes von seinem Team Blanco suspendiert.

Luis Leon Sanchez im Trikot von Rabobank.

Bildlegende: Suspendiert Luis Leon Sanchez droht ebenfalls im Dopingsumpf zu versinken. Keystone

In spanischen Medien war zuletzt berichtet worden, dass Sanchez unter dem Codenamen «Huerto» mit der Nummer 26 auf der Kundenliste von Fuentes aufgeführt worden sei. Daraufhin suspendierte das Team Blanco seinen Spitzenfahrer.

Der Spezialist für Eintagesrennen gewann in seiner Karriere vier Etappen bei der Tour de France und zweimal die «Clasica San Sebastian».

Team kommt nicht zur Ruhe

Damit reissen die Negativschlagzeilen um das Team Blanco, dem Nachfolgerennstall des Rabobank-Teams, nicht ab. In dieser Woche hatte schon der Däne Michael Rasmussen, der 2007 bei der Tour de France im Trikot der niederländischen Mannschaft als Gesamtführender aus dem Rennen genommen worden war, ein umfangreiches Dopinggeständnis abgelegt.