Mailand - Sanremo: Das erste von fünf Monumenten

Mit dem Klassiker Mailand - Sanremo steht am Sonntag das erste wichtige Eintages-Rennen der Radsaison auf dem Programm. Zu den Mitfavoriten gehört auch Fabian Cancellara.

Mit der 106. Austragung von Mailand-Sanremo wird die Radsaison so richtig lanciert. Danach gehts bis Ende April Schlag auf Schlag mit den Eintagesrennen, ehe die Klassiker-Saison mit der Lombardei-Rundfahrt im Oktober abgeschlossen wird.

2., 3., 2., 2. - so lauten die Klassierungen von Fabian Cancellara bei den letzten 4 Austragungen von Mailand-Sanremo. Sein einziger Sieg in Norditalien holte er 2008. Der Berner gehört auch 2015 zu den Siegesanwärtern. Die Form stimmt: Cancellara hat in diesem Frühjahr bereits 2 Siege vorzuweisen: Am Ende der 2. Etappe bei der Oman-Rundfahrt und beim Zeifahren bei Tirreno-Adriatico stand er zuobertst auf dem Podest.

Ziel verlegt - Vorteil Cancellara?

Das Ziel der «Classicissima», wie der Klassiker von den Italienern genannt wird, wurde zum 1. Mal seit 2007 zurück an die Via Roma verlegt. Mit der Änderung verkürzt sich die Distanz zwischen der letzten Steigung, dem Poggio, und dem Ziel um knapp einen auf 2 Kilometer. Das ist sicher kein Nachteil für Cancellara.

Die 5 Monumente des Radsports

Mailand - Sanremo
22. März
293 km
Flandern-Rundfahrt
5. April
264,9 km
Paris-Roubaix12. April
253 km
Lüttich-Bastogne-Lüttich26. April
263 km
Lombardei-Rundfahrt4. Oktober
260 km
Video «Rad: Mailand-San Remo» abspielen

Mailand-Sanremo 2014: Cancellara nur knapp geschlagen

3:09 min, aus sportpanorama vom 23.3.2014

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt den Klassiker in Norditalien am Sonntag ab 15:00 Uhr live. Sie können das Rennen auch hier im Stream mitverfolgen.