Mathias Frank weiter gross in Form

Mathias Frank hat die Königsetappe der diesjährigen Österreich-Rundfahrt gewonnen. Der Schweizer BMC-Fahrer siegte im 4. Teilstück von Matrei nach St. Johann 8 Sekunden vor Chris Anker Sörensen (Dä) und Matija Kvasina (Kro).

Video «Österreich-Rundfahrt: Frank gewinnt Königsetappe («sportaktuell»)» abspielen

Österreich-Rundfahrt: Frank gewinnt Königsetappe («sportaktuell»)

0:29 min, vom 3.7.2013

Frank erreichte zur Halbzeit der 146 km langen Etappe auch das Hochtor am Grossglockner (2504 m ü. M.) als Erster und darf sich nun mit dem inoffiziellen Titel des «Glocknerkönigs» schmücken. Er ist nach Niki Rüttimann vor 30 Jahren der 2. Schweizer, dem dieses Kunststück gelang.

«Hatte super Beine»

«Glocknerkönig und Etappensieg - das war kein schlechter Tag. Heute hatte ich super Beine. Es ist alles aufgegangen», freute sich der 26-jährige Luzerner im Ziel.

Frank hatte bereits in der Tour de Suisse geglänzt. Lange führte er die Rundfahrt an und rutschte erst im abschliessenden Zeitfahren auf den 5. Schlussrang ab.

Im Gesamtklassement der 65. Österreich-Rundfahrt führt weiterhin der Belgier Kevin Seeldraeyers aus dem Astana-Team.