Matthews gewinnt 16. Etappe und setzt Kittel unter Druck

Spannung im Kampf um die Sprintwertung, Status quo im Duell um das Maillot jaune. So lief die 16. Etappe der Tour de France.

Video «Zusammenfassung der 16. Tour-Etappe» abspielen

Zusammenfassung der 16. Tour-Etappe

2:47 min, vom 18.7.2017

  • Michael Matthews gewinnt nach der 14. auch die 16. Etappe der Tour de France 2017 und nähert sich in der Sprintwertung Marcel Kittel an.
  • Er verweist über 165 Kilometer von Le Puy-en-Velay nach Romans-sur-Isère Edvald Boasson Hagen und John Degenkolb auf die Ränge.
  • Chris Froome und seine hartnäckigsten Verfolger kommen mit der Spitzengruppe ins Ziel.

Das Podest der 16. Etappe:

  • 1. Michael Matthews (Aus) 3:38:15
  • 2. Edvald Boasson Hagen (No) gleiche Zeit
  • 3. John Degenkolb (De) gleiche Zeit
Video «Matthews gewinnt die 16. Etappe im Sprint» abspielen

Matthews gewinnt die 16. Etappe im Sprint

1:28 min, vom 18.7.2017

79 Punkte Rückstand in der Sprintwertung hatte Matthews vor der Ankunft in Romans-sur-Isère auf den 5-fachen Etappensieger Kittel. Dank dem Sieg im Zwischensprint (20 Punkte) und dem Tagessieg (30 Punkte) konnte der Australier den Rückstand um volle 50 Zähler verringern. Kittel, dessen Helfer Philippe Gilbert krankheitsbedingt aus der Tour aussteigen musste, konnte nicht mit der Spitzengruppe mithalten und kam mit grossem Rückstand ins Ziel.

Die Gesamtwertung:

  • 1. Chris Froome (Gb) 68:18:36
  • 2. Fabio Aru (It) +0:18
  • 3. Romain Bardet (Fr) +0:23

Im Kampf ums Maillot jaune kam es nur im Dunstkreis der Schnellsten zu Verschiebungen. Verlierer des Tages war Daniel Martin, der über eine Minute und 2 Ränge in der Gesamtwertung verlor und nun 7. ist (+02:03).

So lief die Etappe:

Das Team Sunweb drückte dem von starken Winden geprägten Teilstück seinen Stempel auf und leistete die meiste Führungsarbeit. Neben den genannten Punkten Matthews' in der Sprintwertung konnte auch Warren Barguil einen Bergpunkt abstauben. Er liegt in dieser Wertung mit 117 Punkten deutlich vor Primoz Roglic (38).

Von den Schweizern kam Stefan Küng mit der Spitzengruppe als 22. ins Ziel. Michael Schär wies 17 Sekunden Rückstand auf.

So geht es weiter:

Am Mittwoch haben Froomes Gegner die wohl vorletzte Chance, dem Briten das Maillot jaune streitig zu machen. Die brutale 17. Etappe führt über 183 km durch die Alpen mit den Anstiegen auf den Col de la Croix de Fer, den Col de Télégraphe sowie den legendären Galibier. Grosse Zeitabstände sind hier fast garantiert.

Sendebezug: SRF 2, sportlive, 18.7.2017, 14:10 Uhr