Meersman gewinnt von Stürzen überschattete Vuelta-Etappe

Die 5. Etappe der Vuelta von Viveiro nach Lugo endete mit einem Sieg von Gianni Meersman. Das Etappen-Finale wurde geprägt von mehreren Stürzen,

Video «Meersman doppelt in der Vuelta nach» abspielen

Meersman doppelt in der Vuelta nach

0:16 min, vom 24.8.2016

Der Belgier Gianni Meersman, der bereits die 2. Etappe am Sonntag gewonnen hatte, setzte sich im Westen Spaniens nach 171 km im Sprint eines kleinen Feldes vor dem Italiener Fabio Felline und dem Franzosen Kevin Reza durch.

Trotz Stürzen kein Leaderwechsel

Gut 500 Meter vor dem Ziel ereignete sich ein Massensturz, der jedoch keine Konsequenzen für die Gesamtwertung nach sich zog. Darwin Atapuma verteidigt somit das rote Leadertrikot. Der Kolumbianer vom amerikanisch-schweizerischen Team BMC führt weiterhin 29 Sekunden vor dem Spanier Alejandro Valverde

Erneut flaches Teilstück

In der 6. Etappe am Donnerstag geht es für Vuelta-Verhältnisse erneut relativ flach zu. Auf den welligen 163,2 km zwischen Monforte de Lemos und Luintra steht den Fahrer mit dem Alto Alenza lediglich ein Bergpreis der 2. Kategorie im Weg.