Zum Inhalt springen

Rad Merckx: Hitze ist schlechte Entschuldigung

Der wohl grösste Radfahrer aller Zeiten, Eddy Merckx, hält nichts von der Polemik über die grosse Hitze an der laufenden WM in Doha.

Legende: Video «Eddy Merckx hat kein Verständnis für Jammerlappen (frz.)» abspielen. Laufzeit 1:02 Minuten.
Vom 15.10.2016.

Wäre er nicht so höflich, hätte er vielleicht «Weicheier» gesagt: Rad-Legende Eddy Merckx hält jene Fahrer und Betreuer, die sich über die Hitze bei der WM beklagen, für schlechte Verlierer.

«Wenn man zu einer WM nach Katar reist, muss man sich auch auf die Hitze vorbereiten», so der 71-Jährige im belgischen Fernsehen. «Die Geschlagenen sollen nicht nach Ausreden suchen, indem sie von ‹unmenschlichen› Bedingungen sprechen.» Er verwies auf die Teams aus Norwegen und Deutschland, die für ihre Vorbereitungen belohnt worden seien.

Bei früheren Grossveranstaltungen hätten ähnliche Bedingungen geherrscht, sagte Merckx weiter. So hätten bei der WM 1990 in Japan, als Belgien durch Rudy Dhaenens und Dirk De Wolf einen Doppelsieg feierte, ebenfalls Temperaturen um 40 Grad geherrscht.

Legende: Video «Thomas Peter (Swiss Cycling) über die Hitze» abspielen. Laufzeit 0:49 Minuten.
Vom 15.10.2016.

6 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Chasper Stupan (kritischabündner)
    @walser: So ein Blödsinn. Das mit Ihren sportlichen Infos konnte ich nicht glauben und hab einfach mal kurz die offiziellen Resultate geprüft. Da ist kein Reto Walser zu finden. Und falls sie einen anderen Namen verwenden ... es gab keinen Finisher mit 9:05 und auch niemand in dieser Region aus dem deutschsprachigen Raum. Mit 9:05 wären sie unter den Top 50 und hätten zudem ihre Alterskategorie gewonnen - also bitte hören Sie auf solche Märchen zu verbreiten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Donat Hunger (Donat Hunger)
    @walser. Dann muss ich ihnen zugestehen, dass sie wissen, wieso sie diese Behauptung machen. Ich sehe es trotzdem annders.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Reto Walser (Retobull)
    @Hunger......ich kein hier meine sportliche( Karriere würde ich nicht gerade behaupten ) Aktivitäten nich alle aufzählen , das würde den zeitlichen rahmen sprengen! aber ich werde nächstes Jahr zum 9 x in Hawaii am Ironman am start stehen und meine Bestzeit liegt bei 8.45h u. bin mittlerweile 51....dieses Jahr Finish time 9.05h! Aber um das geht es überhaupt nicht.......alle haben immer die gleichen changsen u. das rennen beginnt immer bei null !!! (Pfäffikersee lauf ich in 32min. ;-)! ) cheers
    Ablehnen den Kommentar ablehnen