Zum Inhalt springen

Rad Nacer Bouhanni siegt in der 4. Giro-Etappe

Der Franzose Nacer Bouhanni hat das vierte Teilstück des Giro d'Italia für sich entschieden. Er setzte sich im Sprint in Bari durch. Der Australier Michael Matthews bleibt Gesamtleader.

Nacer Bouhanni jubelt.
Legende: Triumph Nacer Bouhanni konnte sich als Sieger feiern lassen. Keystone

TdS: Alle Wildcards vergeben

Die 4. und letzte Wildcard für die 78. Tour de Suisse geht an das belgische Team Wanty-Groupe Gobert. Bereits im März hatten mit IAM Cycling (Sz), MTN Qhubeka (SA) und CCC Polsat Polkowice (Pol) drei andere Continental Teams die Startberechtigung für die am 14. Juni in Bellinzona beginnende Landesrundfahrt erhalten.

Nach der letzten Kurve auf rutschigem Untergrund in Bari kam Tom Veelers mit Vorsprung auf die 400 m lange Zielgerade und sah fast schon wie der sichere Sieger aus. Aber Bouhanni konnte den Holländer noch abfangen. Veelers wurde schliesslich Dritter, noch hinter Giacomo Nizzolo (It).

Bouhanni feierte beim ersten Tagesabschnitt auf italienischem Boden nach dem Giro-Abstecher nach Nordirland und Irland seinen Premieren-Sieg an einer grossen Landesrundfahrt.

Kittel muss aussteigen

Nicht mehr am Start in Giovinazzo war der zweifache Etappensieger Marcel Kittel. Der Deutsche musste wegen einer Erkältung passen.

Der Australier Michael Matthews behauptete auch nach der 4. Etappe das Rosa Trikot des Gesamtführenden.