Neff beim Eliminator-Weltcup auf dem Podest

Mountainbikerin Jolanda Neff hat beim Weltcup im australischen Cairns in der Disziplin Eliminator überrascht. Die 21-jährige Cross-Country-Spezialistin schaffte mit Platz 3 das beste Ergebnis ihrer Karriere.

Video «Mountainbike: Weltcup in Cairns, Eliminator, Final Frauen» abspielen

Eliminator-Final (mit englischem Kommentar)

2:23 min, vom 25.4.2014

Neff musste sich nur den Schwedinnen Alexandra Engen und Jenny Rissveds geschlagen geben. Dennoch ärgerte sich die St. Gallerin: Ein Fauxpas, als sie am Hinterrad von Rissveds vor einer technischen Passage mit dem Lenker an einem Baum hängen blieb, kostete Neff eine noch bessere Platzierung.

Rang 4 belegte mit Kathrin Stirnemann eine weitere Schweizerin. Sie musste ihre Ambitionen nach einem Sturz, bei dem sie einen Hinterrad-Defekt erlitt, aber begraben.

Der Modus der Disziplin Eliminator, in der seit 2012 auch WM-Medaillen vergeben werden, ist mit jenem im Skicross vergleichbar: Jeweils vier Athletinnen oder Athleten nehmen gleichzeitig den (kurzen) Kurs in Angriff. Die beiden Besten erreichen die nächste Runde.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Mehr zum Rennen erfahren Sie am Freitagabend ab 22:20 Uhr in «sportaktuell».