Neff: «...dann darf ich wieder hinfallen»

Nach ihrem Trainingssturz muss es Jolanda Neff nun etwas ruhiger angehen. Sie fällt rund 4 Wochen aus und hofft, am Trainingscamp der Frauen-Nationalmannschaft Mitte Januar auf Gran Canaria teilnehmen zu können.

Den linken Mittelhand-Knochen gebrochen, dazu das Kinn tief aufgeschürft. Dennoch hätte es für Jolanda Neff schlimmer kommen können. So verpasst sie zwar die geplanten Radquer-Einsätze im Januar, doch ihr Hauptziel Olympia 2016 in Rio ist nicht gefährdet.

Der Unfall zieht eine Belastungspause von 4 bis 6 Wochen nach sich, dank einer Spezialschiene für die Hand kann Neff aber schon in Kürze wieder mit leichtem Training auf der Rolle loslegen. Ziel ist es, am 11. Januar mit ins Trainingslager nach Gran Canaria zu fliegen.

In den Videos erfahren Sie, wie Neff den Unfall erlebt hat und welche Auswirkungen dieser auf ihre Trainingspläne hat.