Neff fällt mehrere Wochen aus

Jolanda Neff muss ihre Radquer-Saison frühzeitig beenden. Die bald 23-jährige Rheintalerin zog sich bei einem Trainingssturz einen Bruch des linken Mittelhandknochens zu.

Mountainbikerin.

Bildlegende: Radquer-Saison zu Ende Jolanda Neff muss nach einem Handbruch mehrere Wochen pausieren. EQ Images

Neff muss damit auf die in den nächsten 3 Wochen geplanten Radquer-Einsätze verzichten. Wie lange die Gesamtweltcupsiegerin im Mountainbike ausfallen wird, werden genauere ärztliche Untersuchungen am Dienstag zeigen.

Das Malheur ereignete sich am Freitag im Training, als Neff stürzte und sich neben dem Handbruch auch eine Schnittwunde am Kinn zuzog, die mit drei Stichen genäht werden musste.

Medaillen-Hoffnung an Olympia

Um sich auch im Winter optimal für die Olympischen Spiele in Rio vorzubereiten und um die Intensität hochzuhalten, hat Neff seit Saisonende auch an Radquer-Rennen teilgenommen.

An Olympia plant die Ostschweizerin einen Doppelstart im Mountainbike und im Strassenrennen. Neff gehört in Brasilien zu den aussichtsreichsten Medaillenanwärterinnen aus Schweizer Sicht.

Video «Radquer: Jolanda Neff auf neuen Wegen» abspielen

Jolanda Neff auf neuen Wegen - im Radquer

3:53 min, aus sportpanorama vom 15.11.2015