«Nicht verrückt»: Cancellara radelt in Flandern

Der dreifache Flandern-Sieger Fabian Cancellara ist auch dieses Jahr bei der «Ronde van Vlaanderen» gestartet. Allerdings beim Volksrennen am Samstag.

Fabian Cancellara

Bildlegende: Rauscht er auch den Amateuren davon? Fabian Cancellara, hier beim Rennen 2016. EQ Images

«Ich bin nicht verrückt. Habe gestern Abend beschlossen, auf der kleinen Strecke der Flandern-Rundfahrt zu fahren, mit 16'000 Leuten», twitterte Cancellara am Samstagmorgen. Nach dem Rennen meinte er bezüglich der Anstrengungen: «Es war halb so wild.»

Das Volksrennen fand am Samstag statt, einen Tag vor jenem der Profis. Alle 4 angebotenen Routen zwischen 75, 130, 180 und 230 Kilometern Länge beinhalteten die Anstiege am Oude Kwaremont, am Paterberg und an der Muur van Geraardsbergen.

Der in Belgien ungeheuer populäre Cancellara, Flandern-Sieger 2010, 2013 und 2014, hat bereits in seiner Aktivkarriere des Öfteren an Volksrennen teilgenommen, etwa an der Berner Rundfahrt. Zuletzt war er auch an den «Strade Bianche» mit den Hobbyfahrern am Start.

Video «Drei Siege und ein böser Sturz - Cancellara und die Flandern-Rundfahrt» abspielen

Cancellara und die Flandern-Rundfahrt

2:01 min, vom 1.4.2016

TV-Hinweis

Das Profi-Rennen vom Sonntag können Sie ab 14:00 Uhr auf SRF zwei oder im Livestream (SportApp, srf.ch/sport) mitverfolgen.