Zum Inhalt springen

Rad Rad-News: Olympiasieger Sanchez positiv getestet

Der spanische BMC-Profi Samuel Sanchez wurde bei einer Trainingskontrolle positiv auf Wachstumshormone getestet.

Samuel Sanchez
Legende: Wird an der Vuelta nicht starten Samuel Sanchez. Getty Images

Zwei Tage vor Beginn der 72. Vuelta droht dem Radsport ein weiterer Dopingfall. Wie das Team BMC am Donnerstag bekannt gab, wurde der Spanier Samuel Sanchez positiv auf Wachstumshormone getestet. Die positive Probe stammt von einer Trainingskontrolle, die am 9. August 2017 durchgeführt wurde.

Sanchez wurde gemäss den Anti-Doping-Regeln nun vorübergehend gesperrt. Er hat die Möglichkeit, die Öffnung der B-Probe zu beantragen. BMC suspendierte den Olympiasieger von Peking 2008. Der Belgier Loïc Vliegen wird Sanchez bei der Vuelta ersetzen, die am Samstag im südfranzösischen Nîmes beginnt.

Nairo Quintana will auch in den nächsten beiden Jahren seine Rennen für die spanische Equipe Movistar bestreiten. Dies bestätigte der Kolumbianer via Twitter. Über seinen Abgang war spekuliert worden, nachdem der Wechsel von Mikel Landa ins Movistar-Team bekannt geworden war. Landa war zuletzt an der Tour de France wichtigster Helfer von Chris Froome.