Rookie Lutsenko im Stil eines Routiniers

Alexey Lutsenko feierte dank einem trockenen Antritt in der 8. Etappe der Tour de Suisse den Tagessieg. An der Spitze des Gesamtklassements hielt sich Thibaut Pinot, der Franzose büsste aber weitere Sekunden ein.

Video «Rad: Tour de Suisse, Zusammenfassung 8. Etappe» abspielen

Zusammenfassung 8. TdS-Etappe

1:40 min, vom 20.6.2015

Alexey Lutsenko wartete zum Abschluss des 152 km langen Rundkurses in Bern mit einer wahren Demonstration auf. 200 m vor dem Zielstrich lancierte er, der zuvor die gesamte Führungsarbeit verrichtet hatte, den Sprint.

Fluchtkollege Jan Bakelants hatte im Duell mit dem Kasachen nicht den Hauch einer Chance und wurde regelrecht abgetrocknet. Der 22-jährige Lutsenko aus der Equipe Astana galt spätestens seit dem Gewinn von WM-Gold bei der U23 auf der Strasse im Jahr 2012 als vielversprechendes Talent.

«  Das ist mit Abstand der grösste Erfolg meiner Karriere. »

Alexey Lutsenko

Lutsenko betonte im Anschluss: «Das ist mit Abstand der grösste Erfolg meiner Karriere.» Er beschrieb seine Gefühle als unglaublich. Entsprechend unerfahren zeigte er sich bei der Siegerehrung, zudem war er noch auf einen Dolmetscher angewiesen.

Ganz im Stil eines Routiniers riss Lutsenko dafür 20 km vor dem Ziel die Initiative an sich. Er wagte einen Vorstoss und erhielt später Unterstützung von Bakelants.

Pinot ist noch nicht durch

Mit 22 Sekunden Rückstand belegten im Tagesklassement die Schweizer Michael Albasini und Danilo Wyss die Ränge 6 bzw. 8.

Thibaut Pinot greift das Finale im Leadertrikot an. Der Franzose geht mit einer Reserve von 34 Sekunden auf den Briten Geraint Thomas ins abschliessende Einzelzeitfahren. Nachdem er auf dem 8. Teilstück weitere 3 Sekunden seines Vorsprungs eingebüsst hatte, scheinen die Würfel also noch nicht gefallen zu sein. Als bester Schweizer im Gesamtklassement behauptete sich der Walliser Steve Morabito auf Position 8.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.06.15 16:45 Uhr

Video «Rad: Tour de Suisse, 8. Etappe, Siegerinterview Alexey Lutsenko» abspielen

Lutsenko: «Ein unglaublicher Angriff, ein unglaublicher Sieg»

1:07 min, vom 20.6.2015

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Am Sonntag steht zum Abschluss ein Zeitfahren über 38,4 km in Bern auf dem Programm. Verfolgen Sie die 9. TdS-Etappe live ab 16:20 Uhr auf SRF zwei sowie im Stream auf srf.ch/sport und im Ticker.