Sagan verhindert Cancellaras historischen Flandern-Sieg

Peter Sagan hat die 100. Austragung der Flandern-Rundfahrt für sich entschieden. Fabian Cancellara wird Zweiter und verpasst den angestrebten Rekordsieg nur knapp.

Video «Cancellara bei Flandern-Rundfahrt geschlagen» abspielen

Cancellara bei Flandern-Rundfahrt geschlagen

3:45 min, aus sportpanorama vom 3.4.2016

  • Weltmeister Sagan feiert ersten Sieg bei einem der grossen Klassiker
  • Cancellara zum 5. Mal auf dem Podest
  • Sturz fordert mehrere Ausfälle

Nach 255 km riss Peter Sagan in Oudenaarde die Arme in den Himmel. Der Slowake, der seine Begleiter abgeschüttelt hatte, feierte beim Klassiker einen Solo-Sieg.

Video «Cancellara: «Ich bin nicht Superman»» abspielen

Cancellara: «Ich bin nicht Superman»

3:10 min, vom 3.4.2016

Sagan lässt alle stehen

Rund 30 km vor dem Ziel war das Rennen in die entscheidende Phase gegangen. Ein illustres Trio um Weltmeister Sagan, Michal Kwiatkowski und Sep Vanmarcke riss aus und setzte sich bald an der Spitze fest.

Fabian Cancellara zog zunächst nicht mit. Unklar war, ob der Berner pokerte oder vom Angriff überrascht wurde. Nach dem Rennen gab er die Antwort selbst.

«  Ich habe den Moment des Abgangs von Sagan und Kwiatkowski verpasst und mich voll auf Devolder verlassen. »

Fabian Cancellara

Cancellara musste reagieren – und tat dies auch. Mit rund einer halben Minute Rückstand nahm er den alten Kwaremont, die zweitletzte der 18 so harten Steigungen, in Angriff. Der Schweizer konnte den Rückstand zwar reduzieren, aber auch am Peterberg, der letzten Erhebung (13,3 km vor dem Ziel), konnte der 35-Jährige nicht zu Sagan aufschliessen.

Cancellara verpasst den Coup

Sagan rettete rund 25 Sekunden Vorsprung ins Ziel. Cancellara und sein Begleiter Vanmarcke konnten den Premieren-Sieg des Slowaken bei einem der grossen Klassiker nicht mehr verhindern.

Mit dem 4. Erfolg nach 2010, 2013 und 2014 (2011 wurde er 3.) hätte sich Cancellara zum alleinigen Rekordhalter aufgeschwungen. Der letzte Auftritt des Berners bei einem der 5 Monumente und einem seiner Lieblingsrennen blieb ungekrönt. Die Enttäuschung stand Cancellara ins Gesicht geschrieben. Nichtsdestotrotz gönnte er sich ein wohlverdientes Bier.

Video «Sturz mehrerer BMC-Fahrer an der Flandern-Rundfahrt» abspielen

Sturz mehrerer BMC-Fahrer an der Flandern-Rundfahrt

0:53 min, vom 3.4.2016

Schwarzer Tag für BMC und Van Avermaet

Das Rennen verlief aber nicht nur für Cancellara nicht ganz nach Wunsch. Sanremo-Sieger Arnaud Démare musste ebenso aufgeben wie Greg Van Avermaet, die grösste belgische Hoffnung.

Der BMC-Fahrer wurde Opfer eines Sturzes, in den auch mehrere Teamkollegen involviert waren. Der untröstliche Van Avermaet erlitt einen Schlüsselbeinbruch.

Auch die Schweizer Michael Schär und Martin Elmiger mussten ins Krankenhaus. Schär konnte am Abend Entwarnung geben, die Tragweite der Verletzung von Elmiger ist noch unklar.

Sendebezug: SRF zwei/SRF info, sportlive, 3.4.2016, 14:30 Uhr