Zum Inhalt springen

Schon wieder gestürzt Cavendish muss Tirreno aufgeben

Das Comeback des britischen Sprintstars war kurz. Besser läuft es BMC.

Legende: Video Cavendish nach Sturz schwer gezeichnet abspielen. Laufzeit 0:32 Minuten.
Vom 07.03.2018.

Mark Cavendish ist im Auftakt-Zeitfahren des Tirreno-Adriatico schwer gestürzt. Der Brite fuhr mit 60 Stundenkilometern in ein Schlagloch und kam zu Fall. Zwar beendete er das Rennen, verpasste aber das Zeitlimit und kann in der 2. Etappe nicht mehr an den Start gehen.

Er wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht. Cavendish sei «wirklich schwer gestürzt», sagte Teamchef Rolf Aldag. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Der 32-jährige Fahrer des Dimension-Data-Teams hatte sich eben erst von einer Gehirnerschütterung erholt, die er sich bei einem Sturz an der Abu-Dhabi-Rundfahrt zugezogen hatte.

BMC siegt

Gewonnen wurde das Teamzeitfahren zum 3. Mal in Folge vom BMC-Team. Die schweizerisch-amerikanische Equipe distanzierte Mitchelton-Scott um 4 und Sky um 9 Sekunden. Erster Leader ist Damiano Caruso (It).