Schurter: Mit viel Adrenalin zum Testsieg

Mountainbiker Nino Schurter ist für die Olympischen Spiele im nächsten Sommer bestens gerüstet. Der Bündner gewann in Rio de Janeiro das einzige offizielle Testrennen im «Deodoro Olympic Park» – eine Woche nach der Geburt seiner Tochter.

Video «Mountainbike: Cross Country, Pre-Olympia-Rennen» abspielen

Schurter mit einer Schlussattacke (Quelle: SNTV)

1:43 min, vom 12.10.2015

Nino Schurter setzte sich erst auf der Zielgeraden durch. In einem packenden Finish schüttelte er den Franzosen Maxime Marotte letztlich um 2 Sekunden ab. Julien Absalon (Fr) musste sich mit Rang 4 begnügen. Olympiasieger Jaroslav Kulhavy (Tsch) gab den Wettkampf auf.

Wichtiger als der Sieg dürfte für Schurter sein, dass er bedeutende Erkenntnisse im Hinblick auf Olympia sammeln konnte. Im August 2016 strebt er seine erste Olympia-Goldmedaille an, nachdem er 2008 in Peking und 2012 in London Bronze respektive Silber geholt hat.

Mit neuem Schub

Der amtierende Cross-Country-Weltmeister hat sich erst kurzfristig zur Reise nach Südamerika entschlossen. Denn seine Frau erwartete das erste gemeinsame Kind, hochschwanger hätte er sie nicht zurückgelassen. Doch Tochter Lisa Sophia erblickte gerade noch rechtzeitig am 3. Oktober das Licht der Welt. Ihr Vater hat den zusätzlichen Adrenalinkick auf dem Bike perfekt umgesetzt.