Zum Inhalt springen

Schweizer Radprofis im Pech Hollenstein und Dillier müssen pausieren

Reto Hollenstein zog sich bei einem Sturz einen Ellbogen-Bruch zu. Silvan Dillier fällt wegen einem Fingerbruch aus.

Reto Hollenstein sitzt nach einem Sturz am Boden.
Legende: Im Pech Reto Hollenstein. Freshfocus

Reto Hollenstein muss vor den Frühjahrs-Klassikern in Belgien eine Zwangspause von unbestimmter Länge einlegen. Der Schweizer Fahrer des Teams Katjuscha-Alpecin stürzte am Mittwoch beim erstmals an einem Tag ausgetragenen Rennen «3 Tage von De Panne» in Westflandern heftig und musste aufgeben. Beim Crash brach sich der 32-jährige Thurgauer den Ellbogen.

Dillier mit Fingerbruch out

Ebenfalls pausieren muss Silvan Dillier. Der 27-jährige Aargauer zog sich Anfang März bei einem Sturz beim Rennen Strade Bianche einen Fingerbruch zu. Damit wird Dillier die Rennen von Ende März und Anfang April in Belgien verpassen. Wie sein Team AG2R mitteilte, soll der Schweizer am Circuit de la Sarthe (3. bis 6. April) das Comeback geben.

In den kommenden Tagen finden in Belgien gleich mehrer Rennen statt. Am nächsten Sonntag steht Gent - Wevelgem, drei Tage später das Rennen Quer durch Flandern auf dem Programm. Am Ostersonntag folgt dann mit der Flandern-Rundfahrt einer der grossen Klassiker.