Siege für Flückiger und Neff

Mathias Flückiger hat in Gränichen im vierten Rennen um den Swiss Cup seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Er verwies den Australier Daniel McConnell und den Franzosen Julien Absalon auf die Plätze 2 und 3. Bei den Frauen siegte Jolanda Neff überlegen.

Video «Montainbike: Neff siegt in Gränichen» abspielen

Der überlegene Sieg von Jolanda Neff

1:58 min, vom 7.6.2015

Flückiger hatte sich mit Daniel McConnell und Julien Absalon lange einen Dreikampf geliefert. Zunächst musste Absalon klein beigeben. Der Franzose konnte seinen Konkurrenten in den Abfahrten nicht ganz folgen und musste in den Anstiegen immer wieder die Lücken schliessen.

So gingen schliesslich Flückiger und McConnell als Führende in die Schlussrunde, in welcher der Oberaargauer in der ersten Abfahrt die entscheidende Differenz schuf. Nicht am Start befand sich Nino Schurter, der in einer Woche an den Europa-Spielen in Baku teilnimmt.

Nef mit überlegenem Sieg

Bei den Frauen fuhr Jolanda Neff, die Gesamt-Weltcupsiegerin des Vorjahres, in einer eigenen Liga. Mit dem sagenhaften Vorsprung von gut fünfeinhalb Minuten auf die Deutsche Sabine Spitz errang die 22-jährige St. Gallerin im vierten Rennen der Swiss-Cup-Serie den vierten Sieg.