Zum Inhalt springen

Rad So lief die 14. Etappe der Tour de France

Steven Cummings hat die 14. Etappe der Tour de France von Rodez nach Mende gewonnen. Den Verlauf des 179 km langen Abschnitts können Sie hier nachlesen.

Cummings beim Siegesinterview
Legende: Etappensieger Cummings gibt nach seinem Sieg Auskunft. SRF
  • Steve Morabito (FDJ) musste nach einem Sturz aufgeben

Das Etappenklassement

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 17:38

    Morgen geht's weiter

    Morgen Sonntag steht die 183 Kilometer lange 15. Etappe von Mende nach Valence auf dem Programm. Ab 14:30 Uhr halten wir Sie hier im Liveticker und auf SRF zwei auf dem Laufenden.

  • 17:24

    Das neue Gesamtklassement

    Christopher Froome (Sky) bleibt Tour-Leader. Nairo Quintana (Movistar) verdrängt Tejay Van Garderen (BMC) vom 2. Platz. Als bester Schweizer figuriert Mathias Frank (IAM) auf Rang 13.

    Froome bleibt in Gelb

  • 17:22

    Das Etappenklassement

  • 17:19

    Duell zwischen Quintana und Froome

    Contador, Van Garderen, Nibali und Valverde müssen abreissen lassen. Froome kann doch noch angreifen und den Sprint vor Quintana gewinnen.

    Zieleinfahrt von Froome

  • 17:15

    CUMMINNGS ATTACKIERT AUS DEM HINTERHALT UND SIEGT

    Während sich Bardet und Pinot an der Spitze ein heisses Duell liefern, greift der Brite Steven Cummings (Team MTN) von hinten an und gewinnt diese 14. Etappe an der «Grand Boucle».

    Legende: Video Cummings' Siegessprint abspielen. Laufzeit 1:29 Minuten.
    Vom 18.07.2015.
  • 17:11

    Quintana greift an

    Nun tut sich auch im Peloton etwas. Quintana und Nibali attackieren. Froome kann mit den beiden Konkurrenten nicht mithalten.

    Quintanas Fluchtversuch

  • 17:08

    Attacke von Bardet

    Koren und Golas werden gestellt. Romain Bardet (AG2R) greift vielversprechend an und setzt sich an die Spitze. Er wird von Pinot verfolgt.

  • 17:02

    Bergpunkt für Koren

    Der Slowene holt sich den Punkt beim Bergpreis an der Cote de Chabrits. Es bleiben noch 4 km. Der Vorsprung des Spitzenduos schmilzt auf 9 Sekunden. Nun geht es zum finalen Anstieg auf die Cote de la Croix Neuve.

  • 16:54

    Koren schliesst zu Golas auf

    Kristijan Koren vom Team Cannondale-Garmin verlässt die Verfolgergruppe und befindet sich nun zusammen mit Golas an der Spitze. Die beiden liegen nun 18 Sekunden vorne.

    Weiter hinten bleibt Richie Porte (Sky) am Strassenrand aus noch unbekannten Gründen stehen. Er wirft die Wasserflaschen weg und nimmt das Rennen wieder auf.

    Portes Stopp

  • 16:47

    Spannendes Final erwartet

    Wir dürfen uns auf eine zweigeteilte Entscheidung freuen. Kann Golas seine Führung bis ins Ziel bringen? Zum anderen werden Contador, Valverde oder auch Quintana im Peloton versuchen, Froome einige Sekunden abzunehmen.

  • 16:43

    Golas verhindert Sturz und baut Führung aus

    Bei der Abfahrt gibt Golas mächtig Gas und kann eine Kollision mit einer Verkehrsinsel gerade noch verhindern. Mittlerweile hat er einen komfortablen Vorsprung von 26 Sekunden.

    Legende: Video Golas' Beinahe-Sturz abspielen. Laufzeit 0:14 Minuten.
    Vom 18.07.2015.
  • 16:33

    Noch 25 km - Golas alleine an der Spitze

    Nun hat auch das Peloton die Bergankunft erreicht. An der Spitze ist Michal Golas (Etixx-Quick Step) ausgerissen. Er hat sich einen Vorsprung von 13 Sekunden erarbeitet. Das Hauptfeld liegt 5 Minuten zurück.

  • 16:25

    Bergwertung Cote de Sauveterre

    Ladagnous gewinnt den Bergpreis an der Cote de Sauveterre (5 Punkte). Roy (3), Bakelants (2) und Pantano (1) können ebenfalls punkten.

    Die Bergwertung
    Legende: Franzosen an der Spitze 2 FDJ-Fahrer sichern sich die meisten Punkte. SRF
  • 16:15

    Hauptfeld fällt auseinander

    Nun hat auch das Hauptfeld den Anstieg erreicht. Mit Greipel, Kristoff, Vanmarcke, Kwiatkowski, Martin und Kennaugh fallen einige Fahrer zurück. Die 20-köpfige Spitzengruppe ist noch beisammen und liegt nur noch 5:30 Minuten vorne.

  • 16:07

    Frankreichs Präsident an vorderster Front

    Zusammen mit Tour-Direktor Christian Prudhomme (2.v.l.) feuert der französische Präsident Francois Hollande die Spitzenfahrer vor dem Anstieg auf die Cote de Sauveterre an. Auf einer Strecke von 9 km und durchschnittlich 6% Steigung wird ein Bergpreis der 2. Kategorie vergeben.

    Hollande feuert mit Prudhomme die Fahrer an.
    Legende: Hoher Besuch Francois Hollande beklatscht die Spitzenfahrer beim Aufstieg. SRF
  • 15:48

    Haben Sie Fragen?

    Im Kommentarfeld unterhalb des Livetickers oder auf unserer Facebook-Seite, Link öffnet in einem neuen Fenster können Sie unseren Kommentatoren Fragen stellen.

  • 15:46

    Vorsprung sinkt weiter

  • 15:42

    Update Steve Morabito

    Der Schweizer FDJ-Fahrer Steve Morabito hat sich wie befürchtet das linke Schlüsselbein gebrochen. Der 32-Jährige musste die Tour nach einem Massensturz bei km 5 aufgeben.

  • 15:39

    Noch 52 km

    Nach einigen flachen Kilometern nähern wir uns dem Anstieg auf die Cote de Sauveterre bei km 146. Bei diesem Bergpreis der 2. Kategorie dürfte die 20-köpfige Spitzengruppe wieder auseinander reissen.

  • 15:27

    Tempoverschärfung im Hauptfeld

    Das Team Sky führt das Feld an und konnte den Rückstand auf den letzten Kilometern auf 6:30 Minuten senken. Noch sind 61 km zu fahren.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.07.2015, 14:30 Uhr

45 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Anton Güggi, 6045 Meggen
    Sehr geehrte Damen und Herren, Zwei Dinge gefallen mit besonders:1.Die Arbeit der beiden kompetenten Kommentatoren. Mit Umfeld-Informationen und Hintergrundwissen. Wirklich SEHR gut gemacht! 2. Die Bildregie! Immer mit der "Nase" am richtigen Ort. Und dazu (auch SEHR gut): Die gelegentlichen "Helikopter-Ansichten" von Landschaft und Ortschaften sind - zusammen mit ihren Erklärungen - richtig "bildend". Die Reportagen sind richtig "interkulturell", Kompliment und weiter so! Anton Güggi
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Luca Widmer, Goldach
    Gibt es in Frankreich (an der Tour de France) keinen Aufstieg (Berg) der immer mehr als 15 % hat? Ich habe an der Vuelta gesehen das es Aufstiege am schluss gibt mit bis zu 20 %! Mur de huy die hat ja bis zu 20 % aber ich meine richtige schlussabstiege !!! Die alp d huez hat auch nur bis zu 11 % ! Gibt es keine Berg ankunt am schluss wo es bis zu 20 % gibt ??
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heinz Keller, 5313 Klingnau
    Liebe Kommentatoren der Tour de France Meine Frage: Wenn die Helfer fahren könnten wie sie wollten, wer wäre dann, Ihrer Meinung nach, der beste bzw. kompakteste Fahrer im ganzen Feld? Besten Dank für Ihre Antwort. Besten Dank auch den beiden Kommentatoren für die spannende Berichterstattung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen