So lief die 8. Etappe der Tour de France

Alexis Vuillermoz gewinnt die 8. Etappe der Tour de France 2015. Daniel Martin und Alejandro Valverde komplettieren das Podest. Froome kann das Maillot jaune verteidigen. Sagan übernimmt das Grüne Trikot. Hier können Sie den Rennverlauf im Ticker nachlesen.

Vuillermoz jubelt bei der Zieleinfahrt.

Bildlegende: Tagessieger Vuillermoz gewinnt 5 Sekunden vor D. Martin. SRF

Rad: Tour de France, 8. Etappe

1. Vuillermoz (AG2R)

2. D. Martin (Garmin)

3. Valverde (Movistar)

Zum Etappenklassement

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 17 :51

    Ausblick

    Morgen Sonntag steht das Mannschaftszeitfahren von Vannes nach Plumelec über 28 km auf dem Programm. Ab 15:45 können Sie auch diese 9. Etappe auf SRF info live mitverfolgen.

  • 17 :36

    Gesamtklassement

    Es gibt keine Veränderungen im Gesamtklassement. Christopher Froome bleibt vor Peter Sagan und Tejay Van Garderen. Einen Leader-Wechsel hat es in der Punktewertung gegeben: Peter Sagan, der das Weisse Trikot verteidigen konnte, übernimmt durch seinen 4. Platz neu auch das Grüne Trikot von Andre Greipel. Das Bergtrikot gehört weiterhin dem Eritreer Daniel Teklehaimanot.

    Das neue Gesamklassement

    Bildlegende: Froome verteidigt Gelb Der Brite führt weiterhin vor Sagan und Van Garderen. SRF

  • 17 :26

  • 17 :23

    ALEXIS VUILLERMOZ GEWINNT DIE 8. ETAPPE

    Alexis Vuillermoz (AG2R) gewinnt vor Daniel Martin (Garmin) und Alejandro Valverde (Movistar). Der Franzose kann nach der 2. Attacke unter anderem Froome hinter sich lassen und sich damit etwas überraschend die heutige Etappe sichern.

  • 17 :18

    Anstieg auf die Mur de Bretagne

    Froome führt zusammen mit dem Team Sky das Peloton an. Es geht auf den 2 km langen Anstieg. Es ist noch alles möglich. Die Teams liegen nahe beieinander. Vuillermoz und D.Martin sind vorne dabei.

  • 17 :15

    Ausreisser gestellt

    Die Ausreisser werden 8 km vor dem Ziel eingeholt. John Degenkolb und auch Andre Greipel können bei einer Steigung dem Peloton nicht mehr folgen und fallen zurück.

  • 17 :07

    Sturz im hinteren Teil des Feldes

    Ein Zuschauer wagt sich zu nahe an die Strasse und bringt neben Nicolas Edet (Cofidis) 3 weitere zu Fall. Alle können wieder aufsteigen und das Rennen fortsetzen.

    3 Fahrer liegen nach einem Sturz am Boden.

    Bildlegende: 10 km vor dem Ziel Ein Zuschauer provoziert einen Sturz. SRF

  • 16 :59

    Positionskämpfe laufen

    Es sind noch 15 km zu fahren und so langsam aber sicher wird es nervöser im Feld. Cannondale führt das Peloton noch immer an. Nun bringt auch das Team Sky seinen Kapitän Froome in Position. Auch Contador und Quintana sind in Lauerstellung. Rodriguez, der als Favorit gehandelt wird, hält sich noch etwas zurück. Der Vorsprung von Bak, Golas und Huzarski sinkt auf 30 Sekunden.

  • 16 :40

    Spannende Schlussphase erwartet

    Die Cannondale-Mannschaft bekommt im Peloton nun Hilfe von BMC und Lampre. Damit ist der Rückstand wieder unter die 1-Minute-Marke gesunken. Es sind noch 30 km zu fahren. Spannend wird es unter anderem im Kampf um das Grüne Trikot. Sagan dürfte es Greipel nur abnehmen, wenn er mindestens Rang 4 holt und der Deutsche leer ausgeht.

  • 16 :25

    Noch 43 km

    Der Vorsprung der drei Spitzenfahrer ist auf 1:13 Minuten angestiegen. Derweil holt sich Greipel im Grünen Trikot Wasserflaschen ab.

  • 16 :11

    Wieder 2 Gruppen

    Die Deutschen Greipel und Degenkolb haben den Anschluss an die Spitze nicht geschafft und wurden nun vom Hauptfeld wieder eingeholt. Der Rückstand des Pelotons beträgt nun 49 Sekunden.

  • 16 :06

    Ausreisser gestellt

    Nach dem Zwischensprint wurden die 4 Ausreisser eingeholt. Nun haben sich Bak (Lotto), Golas (Etixx-Quick-Step) und Huzarski (Bora-Argon) neu an die Spitze gesetzt. Dahinter befinden sich die Verfolger Greipel und Degenkolb. Das Hauptfeld liegt 33 Sekunden hinter den Spitzenfahrern.

  • 15 :52

    Sprintwertung

    Perichon sichert sich das Maximum von 20 Punkten. Rund 2:13 Minuten nach den Ausreissern erreicht auch das Hauptfeld den Zwischensprint. Andre Greipel im Grünen Trikot greift aus dem Hinterhalt an und überholt John Degenkolb auf den letzten Metern. Peter Sagan holt als 9. sieben Punkte.

  • 15 :40

    Sicard holt sich den Bergpreis

    Der Franzose Romain Sicard (Europcar) meistert den 1,5 km langen Anstieg mit einer Steigung von 5,7% als Erster und holt sich damit den Punkt am Col du Mont Bel-Air.

    Grosse Menschenmenge beim Bergpreis

    Bildlegende: Grosse Menschenmenge Die Fahrer werden bei diesem Anstieg von vielen Zuschauern angefeuert. SRF

  • 15 :33

    Feld hat Verpflegungszone erreicht

    Nachdem das Peloton sich an der Verpflegungszone verstärkt hat, geht es in Richtung Bergpreis.

  • 15 :18

    Ruhige Phase

    Die Fahrer sind bereits 2:15 Stunden unterwegs und es tut sich im Moment nicht viel. Die drei Franzosen und der Pole in der Ausreissergruppe haben einen stabilen Vorsprung von 2:22 Minuten. Im Peloton sorgt das Team Lotto-Soudal vor der Tinkoff-Mannschaft für das Tempo. Die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt 39,4 km/h.

  • 14 :59

    Ausreissergruppe aus 4 Fahrern

    Nach rund 80 km hat sich eine Fluchtgruppe aus den 4 Fahrern Chavanel (IAM), Sicard (Europcar), Huzarski (Bora Argon 18) und Perichon (Bretagne) gebildet. Der Vorsprung auf das Feld beträgt 2:46 Minuten. Froome im Gelben Trikot befindet sich im Hauptfeld.

  • 14 :46

    Erster Dopingfall

    Es sind 185 Fahrer an den Start gegangen. Nicht mit dabei ist Luca Paolini (Katjuscha), der positiv auf Kokain getestet wurde und gestern vom Weltverband UCI gesperrt wurde.

  • 14 :45

    Holt sich Sagan heute auch Grün und Gelb?

    Neben Rodriguez zählt auch Peter Sagan (Tinkoff-Saxo) zu den Favoriten auf den Tagessieg. Der Slowake könnte damit neben dem Weissen auch das Grüne und Gelbe Trikot holen. Aber auch mit den Movistar-Fahrern Alejandro Valverde oder Nairo Quintana kann heute gerechnet werden.

  • 14 :36

    Die Trikotträger

    Christopher Froome (Sky) trägt heute das Gelbe Trikot, nachdem er gestern darauf verzichtet hatte. Andre Greipel ist auch heute im Grünen Trikot gestartet. Peter Sagan liegt in der Punktewertung nur 12 Punkte hinter dem Deutschen und könnte ihm im Zwischensprint das Maillot vert abnehmen. Im Bergtrikot ist heute der Eritreer Daniel Teklehaimanot ins Rennen gegangen. Der Spanier Joaquim Rodriguez, der heute zu den Favoriten auf den Tagessieg zählt, könnte den Afrikaner als Leader in Bergwertung ablösen. In Weiss fährt nach wie vor Peter Sagan als bester Jungfahrer.

Sendebezug: www.srf.ch/sport, Web only, 11.07.2015 15:30 Uhr