Tour-Aus für Martin – Tagessieg an Stybar

Auf der 6. Etappe der Tour de France ist es unmittelbar vor der Ankunft in Le Havre zu einem Sturz gekommen. Wegen eines dabei erlittenen Schlüsselbeinbruchs muss Gesamtleader Tony Martin die Rundfahrt aufgeben. Den Etappensieg sicherte sich Zdenek Stybar.

Video «Rad: Tour de France, 6. Etappe» abspielen

Martins rabenschwarzer Tag in Gelb

3:31 min, aus sportaktuell vom 9.7.2015

Kurz nachdem der Tross die «Flamme rouge» in Angriff genommen hatte, kam es auf der 6. Etappe zu einem Massensturz. Darin verwickelt waren der deutsche Gesamtleader Tony Martin, der einen Fahrfehler beging, und Vincenzo Nibali. Der italienische Vorjahressieger blieb unverletzt.

Martin rappelte sich wieder auf, erreichte aber erst Minuten später und dank der Mithilfe seiner Mitstreiter das Ziel. Sein Gesicht war schmerzverzerrt.

«  Es ist eine Schande. Glück und Pech liegen bei der Tour so eng beieinander »

Tony Martin

Tony Martin.

Bildlegende: Mit schmerzverzerrtem Gesicht Tony Martin. IMAGO

«Das Schlüsselbein ist gebrochen», twitterte Martin rund eine Stunde nach dem verhängnisvollen Crash: «Es ist eine Schande. Glück und Pech liegen bei der Tour so eng beieinander.» Rund zwei Stunden nach der Ankunft am Zielort bestätigte sein Teamchef Patrick Lefebre den Zwangs-Ausstieg des Gesamtführenden.

Der «Fluch» des «Maillot jaune»

3 Tage nach Fabian Cancellara ereilte den 30-jährigen Martin also das gleiche Schicksal. Der Berner, ebenfalls in Gelb fahrend, hatte sich bei einem Massensturz so gravierende Verletzungen zugezogen, dass er nach einer Untersuchung im Spital zur Aufgabe der Tour gezwungen wurde.

Froome neuer Gesamtleader

Im Gesamtklassement behielt Martin zunächst die Leaderposition, da er mit der gleichen Zeit wie die Verfolgergruppe gewertet wird. Nach seiner Aufgabe übernimmt Chris Froome das Trikot des Gesamtführenden. Der Brite hat 13 Sekunden Vorsprung auf Tejay van Garderen.

Von Verwirrung profitiert

Die Tageswertung gewann nach 191,5 km von Abbeville nach Le Havre ausgerechnet Martins Teamkollege bei Etixx-Quick Step, der Tscheche Zdenek Stybar. Wenige hundert Meter vor dem Ziel setzte er sich entscheidend ab, als unmittelbar nach dem Sturz Verwirrung geherrscht hatte und rettete 2 Sekunden Vorsprung ins Ziel.

Sendebezug: SRF info/zwei, sportlive, 09.07.15 15:30 Uhr

Video «Rad: Tour de France 2015, 6. Etappe» abspielen

Schluss der 6. Etappe: Freud und Leid liegen nahe beisammen

2:45 min, vom 9.7.2015

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die 7. Etappe führt am Freitag über 190,5 km von Livarot nach Fougères. SRF info überträgt live ab 15:30 Uhr.