Zum Inhalt springen
Inhalt

Rad Tour de France: Es geht wieder auf die Alpe d'Huez

Bei der Frankreich-Rundfahrt im kommenden Jahr ist die Alpe d'Huez wieder dabei. Dies gaben die Organisatoren am Dienstag bekannt.

Der Aufstieg zur Alpe d'Huez.
Legende: Wieder im Programm Der Aufstieg zur Alpe d'Huez. Keystone

Im Kampf um den Gesamtsieg messen sich Titelverteidiger Chris Froome und Co. bei der Tour de France 2018 (7. bis 29. Juli) in sechs Bergetappen. Höhepunkte sind die 21 Kurven hinauf auf die Alpe d'Huez, die nach zwei Jahren Pause und zum insgesamt 30. Mal auf dem Programm stehen, sowie die nur 65 km lange Königsetappe in den Pyrenäen.

Zudem wird erstmals das Plateau des Glieres erklommen. Ein Alpen-Anstieg, dessen letzte zwei Kilometer reine Schotterpiste sind. Auch die Kopfsteinpflaster von Roubaix gilt es zu bewältigen.

Comeback des Mannschaftszeitfahrens

Die Entscheidung um den Tour-Sieg könnte am vorletzten Tag mit einem Einzelzeitfahren im französischen Baskenland fallen. Erstmals seit 2015 wird zudem wieder ein Mannschaftszeitfahren ausgetragen (3. Etappe).

Bis auf einen kurzen Abstecher nach Spanien bleibt die Rundfahrt auf französischem Boden. Insgesamt werden die Fahrer rund 3300 Kilometer absolvieren.