Überraschungssieger zum Auftakt des Jubiläums-Giro

Die 1. Etappe des 100. Giro d'Italia hat mit einem Überraschungssieg geendet: Der Österreicher Lukas Pöstlberger düpierte die Sprintspezialisten und setzte sich in Olbia (Sardinien) durch.

Video «Pöstlberger düpiert die Favoriten» abspielen

Pöstlberger düpiert die Favoriten

0:36 min, vom 5.5.2017

  • Der 25-jährige Lukas Pöstlberger bestreitet seine 1. grosse Rundfahrt und feiert seinen 1. Profisieg
  • Noch nie hat ein Fahrer aus Österreich das Maglia Rosa übergestreift
  • Nairo Quintana und Vincenzo Nibali kommen gleichzeitig ins Ziel

Unmittelbar nach dem Start hatte sich eine sechsköpfige Fluchtgruppe vom Hauptfeld abgesetzt. 4 Kilometer vor dem Ziel hatte das Feld die Ausreissergruppe gestellt. Es lief alles auf einen Massensprint in Olbia hinaus.

Sprinter belauern sich – Pöstlberger macht ernst

Dann aber überraschte Pöstlberger alle: Der Österreicher, der zum ersten Mal an einer grossen Rundfahrt teilnimmt, setzte wenige hundert Meter vor dem Ziel zu einem Angriff an und düpierte damit die Sprintspezialisten.

Lukas Pöstlberger schüttelt eine Champagnerflasche.

Bildlegende: Premierensieger Lukas Pöstlberger schlug bei seiner ersten Teilnahme an einer grossen Rundfahrt zu. Imago

Die Reaktion aus dem Feld kam zu spät, Pöstlberger vom deutschen Bora-Team fuhr nach 206 Kilometer solo über die Ziellinie und sicherte sich das Maglia Rosa. Der 25-Jährige feierte seinen ersten Profiseg bei seiner ersten Teilnahme an einer dreiwöchigen Tour.

Topfavoriten gleichzeitig im Ziel

Hinter dem Sensationssieger setzte sich der Australier Caleb Ewan im Sprint des Feldes vor dem Deutschen André Greipel durch. Mit dem Kolumbianer Nairo Quintana und dem Vorjahressieger Vincenzo Nibali aus Italien kamen die zwei Topfavoriten auf den Gesamtsieg zeitgleich ins Ziel.

Dillier in Sturz verwickelt

Mit Silvan Dillier (BMC), Steve Morabito und Sébastien Reichenbach (beide FDJ) starteten auch drei Schweizer zum Jubiläums-Giro. Der Aargauer Dillier wurde gut 3 km vor dem Ziel in einen Sturz verwickelt.

Auch die kommenden zwei Etappen finden auf Sardinien statt. Das Teilstück am Samstag führt über 221 km von Olbia nach Tortoli.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 05.05.2017, 18:30 Uhr

1. Etappe