Zum Inhalt springen
Inhalt

Rad Unvergessen: Schurters goldener Tag in Rio

Vor genau 365 Tagen hat Nino Schurter an den Olympischen Spielen das perfekte Märchen geschrieben. Nach einmal Bronze und einmal Silber krönte sich der Bündner Mountainbiker überlegen zum Olympiasieger.

Legende: Video Schurters triumphale Zieleinfahrt abspielen. Laufzeit 00:56 Minuten.
Aus Rio 2016 vom 21.08.2016.

Auf der 6. von 7 Runden schlug die Stunde von Nino Schurter. Mit einem unwiderstehlichen Antritt liess der 31-Jährige seinen tschechischen Rivalen Jaroslav Kulhavy stehen. Als er Minuten später um die letzte Kurve bog, musste er nicht einmal mehr zurückblicken. Mit der Gewissheit, in wenigen Sekunden endlich Olympiasieger zu sein, riss Schurter seine Arme in die Höhe.

Es sind Bilder, an denen man sich fast nicht satt sehen kann. Momente, auf welche Schurter 4 Jahre lang hingearbeitet hatte. Und Emotionen, die kaum in Worte zu fassen sind. «Es ist das perfekte Märchen», beschrieb der Bündner seine Gefühle.

Aller guten Dinge sind drei

Schurters Triumph am letzten Tag der Spiele war gleichzeitig die 3. Goldmedaille für die Schweiz neben Cancellara und dem Leichtgewichts-Vierer. Für den Bündner war es zudem die Komplettierung seines persönlichen olympischen Medaillensatzes.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.