Valverde stellt Froome und Contador in den Schatten

Alejandro Valverde hat zum zweiten Mal nach 2009 die Katalonien-Rundfahrt gewonnen. Der 36-jährige Spanier sicherte sich den Gesamtsieg mit über einer Minute Vorsprung auf Landsmann Alberto Contador.

Video «Valverde gewinnt die Katalonien-Rundfahrt» abspielen

Valverde gewinnt die Katalonien-Rundfahrt

0:14 min, vom 26.3.2017

Valverde krönte seine Leistung am Sonntag mit seinem dritten Etappensieg. Am Schlusstag liess er in Barcelona dem Iren Daniel Martin nach 138,7 Kilometern keine Chance.

Die schwere Rundfahrt war auch ein erstes Abtasten der Tour-de-France-Favoriten Alberto Contador und Chris Froome. Der Brite, der direkt aus dem Höhentrainingslager aus Südafrika kam, war bei der schweren Bergetappe am Freitag auf der Höhe des Geschehens und verlor im Ziel nur 13 Sekunden auf den zum zweiten Mal erfolgreichen Etappensieger Valverde.

Froomes Wiedergutmachung gelingt nicht

Am Samstag brach Froome bei nasskaltem Wetter aber ein: Er handelte sich in einer grossen abgehängten Fahrergruppe über 25 Minuten Rückstand ein.

Am Sonntag wollte er sein Missgeschick ein wenig revidieren und attackierte auf der vorletzten von acht Runden auf den Montjuic. Aber Froome kam nur kurz weg und hatte mit der Entscheidung wenig später nichts zu tun.

Van Avermaet siegt in Gent

Der Sieger der 79. Austragung von Gent-Wevelgem heisst Greg van Avermaet. Der belgische Olympiasieger, zuletzt schon am Freitag in Harelbeke und Ende Februar beim Omloop Het Nieuwsblad siegreich, setzte sich im Zweier-Sprint nach 249 km gegen Landsmann Jens Keukeleire durch.

Resultate