Zweiter Saisonsieg für Schurter – Neff auf dem Podest

Mountainbiker Nino Schurter hat in Windham (USA) seinen zweiten Saisonsieg im Rahmen des Cross-Country-Weltcups gefeiert. Der Bündner setzte sich vor Julien Absalon durch. Jolanda Neff fuhr bei den Frauen auf Platz 2.

Video «Weltcup Mountainbike» abspielen

Schurter siegt in Windham

0:47 min, aus Tagesschau am Mittag vom 10.8.2015

In Windham kam es einmal mehr zum Showdown der beiden «ewigen Rivalen» Schurter und Absalon. Im Schlussspurt stellte der Bündner dann seine ganze Klasse unter Beweis und entschied das Duell mit dem Franzosen für sich.

Dank seinem zweiten Sieg in Folge baute Schurter die Führung in der Weltcup-Gesamtwertung auf seine Konkurrenten vor dem abschliessenden Rennen in Val di Sole (It) auf 190 Punkte aus. Damit genügt ihm ein 23. Platz, um den Triumph perfekt zu machen.

Schweizer eine Klasse für sich

Auch die Teamkollegen von Schurter vermochten zu überzeugen und sorgten einmal mehr für eine herausragende Teamleistung. Nicht weniger als sechs Fahrer von Swiss Cycling klassierten sich in den Top 13. Zweitbester Schweizer hinter Schurter war Lukas Flückiger auf Platz 7.

Video «Mountainbike: Weltcup in Windham» abspielen

Neff baut in Windham ihre Weltcup-Führung aus

2:49 min, aus sportpanorama vom 9.8.2015

Starke Aufholjagd von Neff

Bei den Frauen überholte Neff, die nach einem vor einer Woche erlittenen Schwächeanfall immer noch nicht ganz fit ist, von Platz 12 aus Gegnerin um Gegnerin. Im Ziel war einzig noch die Französin Pauline Ferrand Prévot 1:28 Minuten vor der Schweizerin.

Trotz der Probleme zeigte sich Neff zufrieden: «Ich wusste nicht, wie gut ich das heute durchstehe. Deshalb fuhr ich einfach mal langsamer los. Ich kam dann immer besser ins Rennen und zum Schluss konnte ich noch mal aufdrehen.»

Titelverteidigung praktisch sicher

Dank dem 2. Platz startet Neff in Val di Sole mit einer Reserve von 190 Punkten ins letzte Weltcup-Rennen. Damit reicht ihr genau wie Schurter ein 23. Rang, um mit Sicherheit zum zweiten Mal in Folge den Gesamtweltcup zu gewinnen.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 09.08.15, 18:15 Uhr