Zum Inhalt springen

CSIO St. Gallen Beat Mändli überzeugt als Zweiter

Der Schweizer sprang beim mit 150'000 Euro dotierten GP beim CSIO St. Gallen als Zweiter aufs Podest.

Legende: Video Mändli meldet sich auf europäischem Boden zurück abspielen. Laufzeit 1:44 Minuten.
Aus sportaktuell vom 01.06.2018.

Der aus seiner Wahlheimat USA angereiste Beat Mändli schloss die 2 Umgänge mit einem Strafpunkt für Zeitüberschreitung ab. Das reichte am Ende für Platz 2. Der Schaffhauser stand beim GP des CSIO Schweiz bereits zum 2. Mal auf dem Podest. 2003 war er ebenfalls in St. Gallen Dritter geworden.

Die für Portugal startende Brasilianerin Luciana Diniz sicherte sich den Sieg dank zwei makellosen Runden. Die 47-Jährige feierte bereits ihren 4. Grand-Prix-Sieg auf Schweizer Boden. Den 3. Rang belegte etwas überraschend die Britin Harriett Nuttall.

Fuchs knapp am Podest vorbei

Den 2. Umgang der besten 13 traten bloss zwei Paare ohne Handicap an. Alle anderen, unter ihnen auch Mändli, Martin Fuchs (4.), Pius Schwizer (9.) und Alain Jufer (12.), hatten im Normalparcours eine Zeitüberschreitung oder einen Abwurf zu beklagen gehabt.