Fuchs und Co. springen auf den 6. Rang

Die Schweizer Springreiter klassierten sich beim Nationenpreis-Final in Barcelona auf dem 6. Platz. Aufs Podest fehlte Fuchs und Co. lediglich ein Punkt.

Video «Reiten: Nationenpreis-Final in Barcelona» abspielen

Nationenpreis-Final in Barcelona

1:52 min, aus sportaktuell vom 24.9.2016

Martin Fuchs, Romain Duguet, Steve Guerdat und Paul Estermann wurden für eine starke Leistung schlecht belohnt. Nach einem guten Wettkampf und nur 5 Strafpunkten klassierten sich die Schweizer Springreiter beim Nationenpreis in Barcelona auf dem 6. Platz. Im hochklassigen Wettkampf fehlte auf das Podest lediglich ein Punkt.

Duguet und Estermann ohne Abwurf

Für die Schweiz eröffnete Duguet mit Quorida de Treho die Prüfung. Er blieb im Gegensatz zur Qualifikation makellos und schaffte eine gute Ausgangslage. Schweizermeister Fuchs mit Clooney musste allerdings einen Abwurf notieren lassen, Olympiavierter Guerdat mit Corbinian gleich deren 2. Estermann blieb mit Lord Pepsi zwar ohne Hindernisfehler, kassierte allerdings einen Strafpunkt wegen Zeitüberschreitung.

Ein Abschied nach Mass

Die Entscheidung um Platz 1 fiel in einem stechen zwischen den fehlerfreien Deutschen und Briten. Den Sieg sicherte sich die deutsche Equipe. Bei diesem Erfolg feierte der Deutsche Ludger Beerbaum einen Abschied nach Mass. Der vierfache Olympiasieger tritt im Alter von 53 Jahren zurück. Dritte wurden die USA mit vier Strafpunkten.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 24.09.2016, 22:45 Uhr