Guerdat erneut Zweiter

Wie in der Vorwoche in Oslo hat sich Olympiasieger Steve Guerdat mit Nino des Buissonnets auch im zweiten Weltcup-Springen in dieser Saison in Helsinki auf dem zweiten Platz klassiert.

Steve Guerdat ist mit Nino des Buissonnets weiter erfolgreich.

Bildlegende: Sprung aufs Podium Steve Guerdat ist mit Nino des Buissonnets weiter erfolgreich. EQ Images/Archiv

Guerdat liess sich im Stechen nur von Patrice Delaveau mit Orient Express bezwingen, allerdings gleich um 1,76 Sekunden. Als guter Achter sammelte auch der 21-jährige Zürcher Martin Fuchs mit Conte della Caccia Weltcuppunkte. In der Barrage, die 8 Paare erreichten, verzeichnete der Team-Europameister der Jungen Reiter einen Abwurf.

Weltcup-Führung für Guerdat

Pius Schwizer musste sich im heiklen Normalparcours mit Picsou du Chêne 4 Abwürfe gefallen lassen und verpasste das Stechen.

Mit 34 Punkten hat Steve Guerdat die Führung im Weltcup-Zwischenklassement übernommen und bereits einen Riesenschritt Richtung Final in Lyon im Frühjahr 2014 gemacht.

Resultate CSI-W Helsinki

1. Patrice Delaveau (Fr), Orient Express, 0/34,23 im Stechen.
2. Steve Guerdat (Sz), Nino des Buissonnets, 0/35,99 im Stechen.
3. Shane Breen (Irl), Balloon, 0/37,14 im Stechen.

Ferner: 8. Martin Fuchs (Sz), Conte della Caccia, 4/40,95 im Stechen, das acht Paare erreichten.

Stand im Weltcup (2/13): 1. Guerdat 34 Punkte. 2. Diniz 25. 3. Scott Brash (Gb) 24. 4. Delaveau 20. 5. Marcus Ehning (De) 15. - Ferner: 15. Fuchs 9. 20. Schwizer 6.