Zum Inhalt springen

Reiten Guerdat führt am Weltcupfinal

Steve Guerdat hat nach dem 2. Tag beim Weltcupfinal in Lyon die Gesamtführung übernommen. Pius Schwizer, der zum Auftakt das Zeitspringen gewonnen hatte, belegt den 4. Zwischenrang.

Legende: Video Reiten: Weltcup-Final in Lyon («sportaktuell») abspielen. Laufzeit 02:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.04.2014.

Steve Guerdat hat vor der 3. und letzten Prüfung am Ostermontag (einem Grand Prix in zwei Umgängen) die Führung beim Weltcupfinal in Lyon übernommen. Der Olympiasieger belegte bei der 2. Wertungsprüfung mit Stechen auf Nino des Buissonets Rang 2 hinter dem Amerikaner Kent Farrington auf Voyeur.

Guerdat knapp vor Delaveau

Im Zwischenklassement führt Guerdat 0,5 Punkte vor Patrice Delaveau. Der Franzose wurde mit Lacrimoso im Stechen Fünfter, nachdem er bereits am Karfreitag als Zweiter zu überzeugen vermochte. Auf Rang 3 liegt der Deutsche Daniel Deusser.

Pius Schwizer nimmt mit Toulago als 15. des 2. Tages den 4. Zwischenrang ein. Der 51-jährige Oensinger hatte zum Auftakt das Zeitspringen gewonnen und liegt mit der amerikanischen Titelverteidigerin Beezie Madden gleichauf.

Resultat Weltcupfinal Springen

2. Teilprüfung (S/A mit Stechen, Dotation: 150'000 Euro):
1. Kent Farrington (USA), Voyeur, 0/39,69. 2. Steve Guerdat (Sz), Nino des Buissonnets, 0/40,29. 3. Beezie Madden (USA), Simon, 0/40,35. 4. Daniel Deusser (De), Cornet d'Amour, 0/40,61. 5. Patrice Delaveau (Fr), Lacrimoso, 0/41,66. 6. Scott Brash (Gb), Ursula, 0/42,16. 7. Charlie Jayne (USA), Chill, 0/42,52. 8. Christian Ahlmann (De), Aragon, 0/42,93. 9. Marcus Ehning (De), Cornado, 0/43,66. 10. Maikel van der Vleuten (Ho), Verdi, 0/50,51. - Ferner: 15. Pius Schwizer (Sz), Toulago, 4/47,31, alle im Stechen.
Zwischklassement nach 2 von 3 Finalprüfungen:
1. Guerdat 0 Punkte. 2. Delaveau 0,5 zurück. 3. Deusser 2. 4. Schwizer und Madden, je 4,5. - 3. Finalprüfung (GP) am Sonntag über zwei Runden.