Luciana Diniz wiederholt Sieg aus dem Jahr 2003

Die für Portugal startende Brasilianerin Luciana Diniz hat auf ihrem bereits 16-jährigen Schimmel Winningmood das samstägliche Springen beim CSI Basel gewonnen. Schon vor 12 Jahren feierte sie an gleicher Stätte einen Triumph.

Luciana Diniz beim Überqueren eines Hindernisses.

Bildlegende: Sicher im Sattel Luciana Diniz sprang in Basel zu einem knappen Sieg, Keystone

22 von 52 gestarteten Paaren erreichten das Stechen der mit 35'000 Franken dotierten Hauptprüfung. Niemand war aber in der entscheidenden Runde Luciana Diniz gewachsen. Am nächsten kam ihr der Italiener Piergiorgio Bucci mit Catwalk.

Als bester Schweizer vermochte sich Martin Fuchs mit Picsou du Chêne als Sechster nach einem cleveren Nullfehlerritt zu klassieren. Auch Christina Liebherr auf Midship du Borda (18.) und Janika Sprunger auf Uptown Boy (20.) stiessen in die Barrage vor. Liebherr verzeichnete am Oxer einen Abwurf, Sprunger setzte zwei Stangen in den Sand.

Resultate:

S/A mit Stechen (150 cm, Weltranglisten-Springen, Dotation: 35'000 Fr.): 1. Luciana Diniz (Por), Winningmood, 0/32,27. 2. Piergiorgio Bucci (It), Catwalk, 0/32,50. 3. Katharina Offel (Ukr), Charlie, 0/32,53. – Ferner: 6. Martin Fuchs (Sz), Picsou du Chêne, 0/32,92. 18. Christina Liebherr (Sz), Midship du Borda, 4/36,85. 20. Janika Sprunger (Sz), Uptown Boy, 8/35,64, alle im Stechen.

Jagdspringen (S/C, 4 Sek. pro Abwurf, Dotation: 30'000 Fr.): 1. Hans-Dieter Dreher (De), Callisto, 48,28 (0 Strafsekunden). 2. Grégory Wathelet (Be), Egano, 48,43 (0). 3. Emanuele Gaudiano (It), Caesario, 49,19 (0). – Ferner: 5. Martin Fuchs (Sz), Uzo, 50,64 (0). 7. Steve Guerdat (Sz), Memphis, 51,45 (4).

Amateure. Final (S/A mit Stechen, Dotation: 25'000 Fr.): 1. Philip Houston (De), Chalanda, 0/32,20. 2. Roya Saberi (Sz), Viola vom Smitshof,0/33,04. 3. Tamara Schnyder (Sz), Excona, 0/33,05.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Grossen Preis des CSI Basel am Sonntag live ab 14:00 Uhr auf SRF zwei und im Stream auf www.srf.ch/sport.