Martin Fuchs gewinnt den Cup

Martin Fuchs hat sich in Ascona den Titel des Schweizer Cupsiegers gesichert. Der Zürcher setzte sich auf der Stute Karin vor Emilie Stampfli (Solothurn) und Barbara Schnieper (Seewen SO) durch.

Martin Fuchs auf Stute Karin.

Bildlegende: Sieg Martin Fuchs auf Stute Karin. Keystone

Es ist für Fuchs bereits der 3. Triumph im Tessin innert 2 Tagen. Am Freitag hatte der 21-Jährige das Eröffnungsspringen sowie das Weltranglistenspringen gewonnen.

Auf seiner bereits 18-jährigen Schweizer Stute Karin verwies der Sohn des ehemaligen Mannschafts-Europameisters Thomas Fuchs Emilie Stampfli (19) auf Queode Historique auf den Ehrenplatz. Die beiden Team-Europameister der Jungen Reiter und die überraschende Barbara Schnieper (31) schnappten den arrivierten Springreitern die Podestplätze beim 35. Schweizer Cupfinal weg.

Etter gewinnt Weltranglistenspringen

Auch das Weltranglistenspringen vom Samstag entschied mit Daniel Etter auf Costanzia ein Schweizer für sich. Der Seeländer verwies die Französin Marie Etter-Pellegrini auf Admirable und Francesco Franco aus Italien auf die Plätze 2 und 3.