Schweiz im Nationenpreis nur von Belgien geschlagen

Die Schweiz hat beim Nationenpreis am CSIO Schweiz in St. Gallen den 2. Platz belegt. Den Sieg holte sich Belgien, Platz 3 ging an Irland.

Video «Reiten: Nationenpreis beim CSIO St. Gallen» abspielen

Die Schweizer Equipe in St.Gallen auf Rang 2

2:01 min, aus sportaktuell vom 5.6.2015

Die Spannung vor 7500 Zuschauern in der Bruthitze des Gründenmoos war enorm. Vor dem Schlussritt von Pius Schwizer mit Amira im Nationenpreis am CSIO St. Gallen hätte der Schweiz ein Nullfehler-Ritt den 11. Nationenpreis-Sieg im eigenen Land gebracht.

Nachdem die nach dem ersten Umgang führenden Iren 13 Punkte im zweiten Umgang gesammelt hatten, hätte selbst ein Abwurf von Schwizer zum Triumph gereicht. Der Routinier riss auf seiner unerfahrenen Stute aber vier Stangen und lieferte wie im ersten Umgang das Streichergebnis. Belgien siegte mit total 9 Punkten vor der Schweiz mit 12, Irland mit 13, Deutschland mit 14 und Frankreich mit 21 Punkten.

«  Die Tür zum Sieg stand weit offen. »

Equipenchef Andy Kistler

Equipenchef Andy Kistler wusste nicht, ob er sich über den zweiten Rang, dem neunten Ehrenplatz in der Schweiz in den letzten 15 Jahren, freuen oder hadern sollte. «So unmittelbar nach dem letzten Ritt überwiegt der Ärger über den verpassten Sieg. Schade, dass dieser nicht gelungen ist. Die Tür dazu stand weit offen.» Nebst Schwizer war die Schweiz mit Steve Guerdat und Nino, Romain Duguet auf Quorida de Treho und Martin Fuchs auf Clooney angetreten.

Eine Visitenkarte bezüglich einer EM-Nomination für Aachen gaben Duguet und Fuchs ab, die sich zweimal Nullfehlerritte notieren liessen. Zwei makellose Runden schafften insgesamt nur vier Paare.

Resultate CSIO St. Gallen

Nationenpreis Europa Division I (2 Umgänge, Dotation: 200'000 Euro):
1. Belgien (Pieter Devos, Dream of India, 5+0, Niels Bruynseels, Pommeau de Heup, 4+1, Jos Verlooy, Domino, 0+0, Gregory Wathelet, Conrad de Hus, 8+0) 9 (9+0). 2. Schweiz (Steve Guerdat, Nino des Buissonnets, 4+8, Romain Duguet, Quorida de Treho, 0+0, Martin Fuchs, Clooney, 0+0, Pius Schwizer, Amira, Aufgabe + 16) 12 (4+8). 3. Irland (Shane Breen, Golden Hawk, 0+8, Greg Patrick Broderick, Going Global, 0+0, Cian O'Connor, Good Luck, 4+5, Bertram Allen, Romanov, 0+8) 13 (0+13). 4. Deutschland 14 (10+4). 5. Frankreich 21 (12+9). 6. Grossbritannien 29 (9+20). 7. Italien 32 (14+18). 8. Holland 44 (38+6).

Sendebezug: SRF info, sportlive, 05.06.2015, 17:00 Uhr.