Schweizer Springreiter im Final der Top 8

Die Schweizer Equipe hat beim Nationenpreis-Final der Springreiter in Barcelona den Einzug in den Final der besten acht Nationen geschafft. Steve Guerdat und Martin Fuchs blieben fehlerlos.

Video «Gelungener Schweizer Auftakt ins Saisonfinale» abspielen

Gelungener Schweizer Auftakt ins Saisonfinale

3:53 min, aus sportaktuell vom 22.9.2016

Ein erstes Ziel hat die Equipe von Andy Kistler beim Nationenpreis-Final in Barcelona erreicht: Dank Nullfehler-Ritten von Steve Guerdat und Martin Fuchs sowie nur einem Abwurf von Paul Estermann schafften die Schweizer Springreiter mit vier Strafpunkten den Sprung auf Rang 4.

Romain Duguet lieferte mit zwei Fehlern (acht Strafpunkte) das Streichresultat. Im Sattel von Quorida de Treho hatte er als Startreiter acht Strafpunkte ins Ziel gebracht und seine Kollegen unter Druck gesetzt.

Frankreich bereits draussen

Überraschend den Sprung in die Top 8 verpasste Olympiasieger Frankreich. Bei der Entscheidung am Samstagabend beginnt alles wieder bei null. 18 Nationen hatten sich für das Saisonfinale qualifiziert.