Schwizer Zweiter in Paris

Pius Schwizer hat den Sieg beim GP von Paris nur knapp verpasst. Der Solothurner musste sich im Stechen nur dem Franzosen Kevin Staut geschlagen geben.

Pius Schwizer und Toulago.

Bildlegende: Erfolgreiches Duo Pius Schwizer und Toulago. EQ Images/Archiv

Pius Schwizer zeigte auf Toulago drei fehlerfreie Ritte: Sowohl in den ersten beiden Runden als auch im darauf folgenden Stechen kam der Solothurner ohne Fehler durch. Schwizer benötigte im Entscheidungsdurchgang 41,07 Sekunden und war damit 33 Hundertstel langsamer als Kevin Staut aus Frankreich. Platz 3 ging an den Deutschen Marcus Ehning.

In der Gesamtwertung der weltweit lukrativsten Springreitserie liegt Schwizer auf Zwischenrang 9. In Führung liegt bei Halbzeit auch da Staut.

Resultate

1. Kevin Staut (Fr), Silvana, 0/40,74. 2. Pius Schwizer (Sz), Toulago, 0/41,07. 3. Marcus Ehning (De), Cornado 0/43,04. 4. Georgina Bloomberg (USA), Juvina, 0/44,76. 5. Scott Brash (Gb), Hello Sanctos, 4/40,05. 6. Maikel van der Vleuten (Ho), Verdi, 4/40,92, alle im Stechen.

Gesamtklassement (7/14): 1. Staut 155 Punkte. 2. Rolf-Göran Bengtsson (Sd) 154. 3. Edwina Tops-Alexander (Au) 146. - Ferner: 9. Schwizer 92. 53. Richard Philips 24.