Sperre gegen Steve Guerdat aufgehoben

Die zweimonatige Sperre gegen Steve Guerdat ist vom internationalen Reitsport-Verband FEI aufgehoben worden. Weiter suspendiert bleiben jedoch die Pferde des Olympiasiegers von London.

Video «Reiten: Sperre gegen Steve Guerdat aufgehoben» abspielen

FEI begnadigt Steve Guerdat

0:39 min, aus sportaktuell vom 27.7.2015

Der internationale Reitsportverband FEI hebt die zweimonatige Sperre gegen Olympiasieger Steve Guerdat per sofort auf. Gesperrt bleiben jedoch die 2 in die Affäre verwickelten Pferde des Romands. Ohne Nino des Buissonnets wird Guerdat kaum zum Schweizer Team an der EM im August in Aachen gehören.

Video «Reiten: Interview mit Equipenchef Andy Kistler» abspielen

Equipenchef Andy Kistler zur EM-Selektion

2:34 min, aus sportaktuell vom 27.7.2015

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass bei Guerdats Pferden Nino des Buissonnets und Nasa verbotene Doping-Substanzen gefunden worden waren. Bei einer telefonischen Anhörung durch die FEI versicherte der 33-jährige Guerdat, dass der positive Befund auf eine Verunreinigung durch Futtermittel zurückzuführen sei.

Auch Bichsel begnadigt

Das Tribunal der FEI teilt nun diese Ansicht und hob die zweimonatige Sperre wieder auf. Ebenfalls begnadigt wurde Alessandra Bichsel, bei deren Pferd Charivari die gleichen Substanzen gefunden worden waren.

Die Reiter dürfen ab sofort wieder an Wettkämpfen teilnehmen, die drei Pferde bleiben bis zum 19. September 2015 gesperrt.