Zum Inhalt springen

Reiten Sportmix: Zahltag für Sprunger in Doha

Janika Sprunger wird beim Grand Prix in Doha Zweite und kassierte dafür 80'000 Euro. Snowboarderin Sina Candrian springt beim Big Air in Mailand aufs Podest und Eisschnellläufer Livio Wenger erfüllt die Olympia-Limite.

Janika Sprunger.
Legende: Wusste zu überzeugen Janika Sprunger. EQ Images/Archiv

Beim GP in Doha wurde Janika Sprunger mit ihrem Pferd Bacardi nur von Bassem Hassan Mohammed übertrumpft. Der Lokalmatador ritt jedoch gleich satte 2 Sekunden schneller als die Schweizerin. Auch Martin Fuchs kämpfte in der letzten Etappe der Global Champions Tour mit Clooney um einen Podestplatz. Nach einem Fehler im Stechen fiel der Zürcher Oberländer jedoch auf den 8. Rang zurück.

Legende: Video Big Air: Sina Candrian überzeugt in Mailand abspielen. Laufzeit 1:49 Minuten.
Vom 11.11.2017.

Snowboarderin Sina Candrian ist beim Big-Air-Event in Mailand auf das Podest gesprungen. Die 28-jährige Flimserin wurde mit ihren 130,25 Punkten lediglich von Anna Gasser aus Österreich (160,25) und der Britin Katie Ormerod (143,25) übertroffen.

Der Schweizer Eisschnellläufer Livio Wenger erreichte beim Weltcup-Auftakt in Heerenveen im Massenstart einen tollen 5. Rang. Der 24-Jährige erfüllte mit diesem Resultat in seiner Lieblingsdisziplin die Qualifikationsvorgabe für die Olympischen Spiele von Swiss Olympic.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dr. Heinrich Faust (Dr. Heinrich Faust)
    Kleines hypothetisches Rechenspiel: 80'000 pro Tag wären *365 = 29'200'00 im Jahr, also 29.2 Millionen. Roger Federer hat bisher 110 Millionen Dollar eingespielt, d.h. wenn sie das 4 Jahre durchzieht, dann hat sie Federer beim Preisgeld eingeholt. Interessant.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen