Zum Inhalt springen

Rudern Schweizer Leichtgewichts-Vierer im Final

Beim Weltcup-Auftakt in Varese hat der Schweizer Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann mit Mario Gyr, Simon Niepmann, Simon Schürch und Lucas Tramèr seinen Halbfinal klar für sich entschieden und zog damit in den A-Final vom Sonntag ein.

Lucas Tramèr, Simon Schürch, Simon Niepmann und Mario Gyr (v.l.).
Legende: Lucas Tramèr, Simon Schürch, Simon Niepmann und Mario Gyr (v.l.). Keystone

Ebenfalls im A-Final steht Jeannine Gmelin vom Ruderclub Uster. Die 25-Jährige musste sich im Halbfinal nach einem starken Rennen einzig Jekaterina Karsten, der früheren Olympiasiegerin im Einer aus Weissrussland, geschlagen geben.

Schürch/Rüedi auf Rang 2

Für das Highlight aus Schweizer Sicht sorgten am Samstag Joel Schürch und Fiorin Rüedi im leichten Zweier ohne Steuermann. Die beiden qualifizierten sich via Hoffnungslauf zum ersten Mal für einen A-Final im Weltcup. In diesem lagen sie bis zur 1500-m-Marke an der Spitze, am Ende belegten sie hinter Deutschland Rang 2.

Bereits am Freitag hatte sich der Doppelzweier mit Roman Röösli und Nico Stahlberg für den Final qualifiziert.

Legende: Video Ian Wright, Trainer der Schweizer Ruderer, im Porträt. abspielen. Laufzeit 3:59 Minuten.
Aus sportaktuell vom 08.04.2016.