Rumänien mit grösster WM-Aufholjagd aller Zeiten

Rumänien hat an der WM in England und Wales im 3. Gruppenspiel Kanada nach einem 0:15-Rückstand noch mit 17:15 bezwungen. Es war die grösste Aufholjagd in der Geschichte der Rugby-WM.

Video «Rugby-WM: Rumänien-Kanada (sntv)» abspielen

Die besten Spielszenen aus Rumänien-Kanada (sntv)

1:32 min, vom 6.10.2015

Eine halbe Stunde vor Schluss lagen die Rumänen in Leicester gegen Kanada mit 0:15 in Rückstand, ehe ihnen noch die wundersame Wende gelang. Die Entscheidung gelang Florin Vlaicu mit einem Penalty-Kick kurz vor Schluss.

Besonders nah ging die Aufholjagd Rumäniens Florin Surugiu, der nach dem Schlusspfiff in Tränen ausbrach.

Der 30-Jährige hatte an der WM schon für Schlagzeilen gesorgt, als er seiner Freundin nach dem Spiel gegen Irland noch auf dem Spielfeld einen Heiratsantrag gemacht hatte.

Fidschi bezwingt Uruguay

Rumänien wahrte dank dem Sieg in Gruppe D seine Chance auf Platz drei, der die Qualifikation für die WM 2019 in Japan bedeutet. Im zweiten Spiel am Dienstag bezwang Fidschi in der Gruppe A in Milton Keynes Uruguay mit 47:15.

Video «Rugby: WM England, Heiratsantrag Surugiu» abspielen

Surugius Heiratsantrag nach dem Spiel gegen Irland

0:48 min, vom 28.9.2015