Weltrekorde durch Meilutyte und Ledecky

Die erst 16-jährigen Ruta Meilutyte (50 m Brust) und Katie Ledecky (800 m Freistil) haben bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona für zwei weitere Weltrekorde gesorgt.

Video «Die beiden Weltrekorde in Barcelona» abspielen

Die beiden Weltrekorde in Barcelona

1:59 min, vom 3.8.2013

Katie Ledecky sorgte für den insgesamt 6. Weltrekord bei diesen Titelkämpfen. Die erst 16-jährige Athletin triumphierte über die 800 m Freistil in einer neuen Bestzeit von 8:13,36. Damit unterbot sie den alten Rekord der Britin Rebecca Adlington aus dem Jahr 2008 um 24 Hundertstelsekunden.

Für Ledecky war es in Barcelona der zweite Weltrekord. Bereits über die 1500 m Freistil hatte die junge Frau aus Washington in Rekordzeit Gold geholt.

Auch Meilutyte mit zweitem Weltrekord

Auch Ruta Meilutyte sorgte mit ihrem zweiten Weltrekord in Barcelona für Aufsehen. Die Litauerin pulverisierte über 50 m Brust die im Vorlauf aufgestellte Bestzeit der Russin Julia Jefimowa um 3 Zehntel.

Am Vormittag hatte Jefimova in 29,78 Sekunden die vier Jahre alte Bestmarke der Amerikanerin Jessica Hardy um zwei Hundertstelsekunden unterboten. Die erst 16-jährige Meilutyte hatte am Montag bereits einen neuen Weltrekord über 100 m Brust realisiert.

Resultate Finals

Frauen, 800 m Freistil: 1. Katie Ledecky (USA) 8:13,86. 2. Lotte Friis (Dä) 8:16,32. 3. Lauren Boyle (Neus) 8:18,58.