Zum Inhalt springen
Inhalt

100. Kranz für Graber Festsieg für Stucki im Emmental

Legende: Video Souveräner Auftritt von Stucki abspielen. Laufzeit 03:21 Minuten.
Aus sportaktuell vom 13.05.2018.
  • Christian Stucki feiert beim Emmentalischen Schwingfest in Zollbrück einen souveränen Festsieg.
  • Remo Käser verletzt sich beim Anschwingen gegen Stucki.
  • Andi Imhof triumphiert beim Ob- und Nidwaldner Kantonalen.

Im Schlussgang bezwang das Berner Schwergewicht Stucki Matthias Aeschbacher in der 8. Minute mit einem Gammen. Bereits im 4. Gang hatte Aeschbacher gegen den gleichen Gegner das Nachsehen und fiel nach der Schlussgang-Niederlage in den 4. Rang zurück.

Wenger diskret – Käser verletzt

Einen starken Eindruck hinterliess Simon Anderegg bei seinem Comeback nach der im Frühjahr zugezogenen Rippenverletzung. Noch nicht in Bestform präsentierte sich Kilian Wenger. Nach einer Niederlage gegen Aeschbacher und einem Gestellten gegen Christian Gerber konnte der Schwingerkönig von 2010 den Schaden dank des letzten kranzberechtigten Ranges noch in Grenzen halten.

Der Berner Hoffnungsträger Remo Käser musste schon nach dem Anschwingen gegen den späteren Festsieger Stucki aufgeben. Der 21-Jährige verzichtete mit einer Rippenverletzung auf den 2. Gang. Als erster Mittelländer konnte sich Publikumsliebling Willy Graber unter tosendem Applaus der 5800 Zuschauer seinen 100. Kranz aufsetzen lassen.

Willy Graber.
Legende: Als 24. Schwinger die Marke von 100 Kranzsiegen erreicht Willy Graber. Freshfocus

Imhof gewinnt in Kägiswil

Ebenfalls einen souveränen Sieg feierte beim Ob- und Nidwaldner Kantonalen in Kägiswil Andi Imhof. Der Attinghauser, der das Fest bereits 2015 gewonnen hat, zog mit 5 Siegen direkt in den Schlussgang ein. In diesem bezwang er vor 4150 Zuschauern mit Sven Schurtenberger dank einem Lätz in der 10. Minute den dritten Eidgenossen an diesem Tag.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 13.05.2018, 19:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.