Besser geht nicht: Stucki wirft alle 6 Gegner platt

Nicht nur mit 6 Siegen, sondern mit 6 Maximalnoten gewinnt Christian Stucki das Seeländische Schwingfest in Meinisberg. Und: Auch für Bruno Gisler, Daniel Bösch und Sven Schurtenberger gab es Festsiege.

Christian Stucki wird als Festsieger gefeiert.

Bildlegende: Nicht zu schlagen Christian Stucki. EQ Images

  • Seeländisches Schwingfest, Meinisberg

Bereits nach dem 3. Zusammengreifen siegte Christian Stucki im Schlussgang gegen Turnerschwinger Florian Gnägi mit einem Kurzzug und anschliessendem Überdrücken am Boden.

Bereits vorher hatte Stucki seine überragende Form ausgespielt. Er bezwang im Anschwingen Niklaus Zenger, den Sieger des Emmentaler Festes. Im 3. Gang bettete er auf sensationelle Weise Schwingerkönig Matthias Glarner ins Sägemehl.

  • Solothurner Kantonalschwingfest, Deitingen

Bruno Gisler holte sich den Sieg am Solothurner Kantonalfest. Im Schlussgang bezwang er Lorenz Blatter mit einem Kurz und Nachdrücken. Gisler entschied alle 6 Gänge für sich, zuerst gegen Mario Thürig, danach der Reihe nach gegen Christian Brand, Lukas Döbeli, Patrick Räbmatter und Samuel Schaffner.

Video «Die wichtigsten Entscheidungen vom Sonntag» abspielen

Gislers Triumph am Solothurner Kantonalen

4:11 min, aus sportpanorama vom 28.5.2017

  • St. Galler Kantonalschwingfest, Rapperswil-Jona

Daniel Bösch gewann zum 6. Mal das eigene Kantonalfest, das St. Galler. Im Schlussgang besiegte er den Einheimischen Simon Kid mit Kurz. Bösch war bei seiner Rückkehr nach einer Nasenverletzung überlegen. Einzig Bruno Nötzli gelang es, dem Unspunnensieger von 2011 einen Gestellten abzutrotzen.

  • Urner Kantonales, Altdorf

Sven Schurtenberger profitierte am Urner Kantonalen vom gestellten Schlussgang zwischen Philipp Laimbacher und Benji von Ah und konnte sich als Sieger feiern lassen. Laimbacher wurde am Ende Zweiter, Von Ah Dritter.

Sendebezug: SRF 1, sportpanorama, 28.05.2017, 18:15 Uhr