Erster Kranzfest-Sieg für Joël Wicki

Der 18-jährige Entlebucher Joël Wicki hat am Schwarzsee-Schwinget in Plaffeien seinen ersten Kranzfestsieg gefeiert. Im Schlussgang besiegte er den Schwyzer Adrian Steinauer. Christian Stucki wurde zurückgebunden, sicherte sich aber wie auch Thomas Zaugg seinen 100. Kranz.

Ein jubelnder Schwinger.

Bildlegende: Premierenjubel Joël Wicki nach seinem Triumph. EQ Images

Vor Wochenfrist beim Bergfestauftakt auf dem Stoos war Joël Wicki aus Sörenberg im letzten Moment noch an Philipp Laimbacher gescheitert. Es war die Krönung eines Fests, das gespickt mit Überraschungen war und in der Tatsache gipfelte, dass kein Berner die Endausmarchung erreichte.

Verdienter Sieg für Wicki

Drei gestellte Eidgenossen-Duelle mit zum Teil strittigen Kampfrichterentscheiden im 5. Gang ebneten Wicki und Adrian Steinauer den Weg. Trotzdem war Wickis Sieg hochverdient.

Bereits im Anschwingen setzte er mit einem Sieg im ersten Zug über Matthias Glarner ein Ausrufezeichen. Den Schlussgang erreichte er mit vier Siegen und einer Niederlage (im 3. Gang gegen Schwingerkönig Kilian Wenger).

Erste Niederlage für Stucki

Dagegen erlebte Christian Stucki keinen geglückten Nachmittag. Zunächst stellte er im Anschwingen mit Christian Schuler, ehe er im 2. Gang überraschend gegen den Luzerner Sven Schurtenberger die 1. Niederlage seit 11 Monaten bezog.

Gleichwohl sicherte er sich zusammen mit Thomas Zaugg den 100. Kranz. Sie erreichten diese magistrale Marke als 19. beziehungsweise 20. Schwinger.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 21.6.15, 18:15 Uhr