Gestellter Schlussgang: Kämpf triumphiert auf dem Brünig

Bernhard Kämpf hat die 122. Austragung des Bergkranzfestes auf dem Brünig gewonnen. Der 27-jährige Berner Oberländer profitierte von einem gestellten Schlussgang zwischen Matthias Glarner und Benji von Ah.

Video «Schwingen: Bergkranzfest auf dem Brünig» abspielen

Kämpf schwingt obenauf

4:45 min, aus sportpanorama vom 26.7.2015

14 Minuten musste Bernhard Kämpf bangen, ehe sein Triumph auf dem Brünig feststand. Der Berner Oberländer hatte sich im 6. und letzten Gang mit einem Sieg über Christian Schuler und der Note 10 an die Spitze gesetzt. Weil Matthias Glarner und Benji von Ah den Schlussgang stellten, ging Kämpf als grosser Profiteur des 122. Brünigschwingets hervor.

«  Der grösste Sieg meiner Karriere. »

Bernhard Kämpf
Brünig-Sieger 2015

Video «Schwingen: Gespräch mit Brünig-Sieger Bernhard Kämpf» abspielen

Das Siegerinterview

4:02 min, aus sportpanorama vom 26.7.2015

«Das ist der grösste Sieg meiner Karriere», freute sich Kämpf, der zum 1. Mal auf dem Brünig gewinnen konnte. «Ich hätte nie damit gerechnet. Der Start ist mir nicht gut gelungen. Aber zum Glück war ich im 6. Gang wieder in Topform.»

Mit dem 27-Jährigen, der zuletzt auf dem Weissenstein ob Solothurn den 3. Rang belegt hatte, triumphierte zum 5. Mal in Folge ein Berner.

Von Ah mit Vorteilen im Schlussgang

Der Schlussgang auf dem Brünig – der die Kantone Bern und Obwalden miteinander verbindet – war ein Duell zweier Lokalmatadoren. Auf der einen Seite Glarner vom Schwingklub Meiringen am Fusse des Brünigs. Auf der anderen Seite der Obwaldner von Ah, der den Grossteil des Publikums im Rücken hatte.

Von Ah übernahm im Schlussgang die Initiative und wagte mehrere Angriffe, die Glarner aber allesamt abwehren konnte. Schliesslich war es Glarner, der von Ah auf den Rücken legen konnte – allerdings ausserhalb des Sägemehls.

Von Ah schlug Glarner im 4. Gang

Die beiden Schwinger waren sich schon im 4. Gang gegenübergestanden. Mit dem besseren Ende für von Ah, der die Runde für sich entschied. Im Schlussgang konnte er seinen Sieg aber nicht wiederholen. «Glarner war natürlich besser eingestellt. Gegen einen anderen Gegner wäre es wohl einfacher gewesen», resümierte von Ah.

«  Von Ah war heute der beste Schwinger auf dem Platz. »

Matthias Glarner

Bei Glarner, der auch seinen 3. Schlussgang auf dem Brünig nicht gewinnen konnte, machte sich grosse Enttäuschung breit. «Es war zwar mein 11. Kranz hier, aber ich will mehr. Es ist ein Bubentraum, hier zu gewinnen. Ich weiss nicht, was ich noch machen muss», sagte der 29-Jährige und meinte: «Dann komme ich halt nächstes Jahr wieder.» Glarner zeigte sich aber als fairer Verlierer und zollte vor allem seinem Schlussgang-Gegner grossen Respekt: «Von Ah war heute der beste Schwinger auf dem Platz.»

Video «Schwingen: Brünigschwinget 2015, Von Ah - Wenger, Sieg von Ah» abspielen

Von Ah legt Wenger auf den Rücken

1:05 min, vom 26.7.2015

Wenger geschlagen

Von Ah hatte schon im 4. Gang für Aufsehen gesorgt. Der Obwaldner legte Vorjahressieger Kilian Wenger im Nachdrücken aufs Kreuz und erhielt dafür die Note 9,75. Es war von Ahs erster Sieg über den Schwingerkönig von 2010 überhaupt. Der Berner seinerseits musste sich mit dem geteilten 5. Rang zufrieden geben.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 26.07.2015, 07:50 Uhr