Kilian Wenger siegt in Gstaad

Kilian Wenger meldet sich erstarkt zurück. Der amtierende Schwingerkönig gewann das Oberländische Schwingfest in Gstaad, ohne den Schlussgang bestritten zu haben. In Schaffhausen feierte Beni Notz seinen ersten Kranzfestsieg.

Kilian Wenger wusste im Oberland zu überzeugen.

Bildlegende: Erfolg in Gstaad Kilian Wenger wusste im Oberland zu überzeugen. Keystone

Wenger profitierte vom Gestellten im finalen Duell zwischen Thomas Sempach und Simon Anderegg. Dem Schwingerkönig von 2010 fehlten bei seinen fünf Siegen und dem Gestellten gegen Sempach die Maximalnoten zum Einzug in den Schlussgang.

Wenger punktgleich mit Kämpf

Wenger teilte sich seinen neunten Kranzfestsieg der Karriere mit Bernhard Kämpf. Der 27-jährige Sennenschwinger klassierte sich dank fünf Siegen auf Rang 1b und sorgte für den grössten Erfolg seiner Laufbahn.

Sempach und Anderegg trauerten dagegen ihren vergebenen Chancen im Schlussgang nach. Insgesamt boten die beiden aber zu wenig, um dem Anspruch der 4000 Zuschauer gerecht zu werden.

Erster Kranzfestsieg von Beni Notz

Beni Notz hat beim Schaffhauser Kantonalen seinen ersten Kranzfestsieg gefeiert. Der 29-jährige Thurgauer gewann alle sechs Begegnungen, inklusive Schlussgang gegen den Glarner Roger Rychen.