Kranzfest-Siege für Stucki und Bösch

Christian Stucki und Daniel Bösch haben ihre gute Frühform mit Siegen bei den Bern-Jurassischen bzw. Zürcher Kantonalen Schwingfesten unter Beweis gestellt. Schwingerkönig Kilian Wenger zeigte ein starkes Comeback.

Video «Schwingen: Comeback von Wenger» abspielen

Schwingen: Comeback von Wenger

3:18 min, vom 5.5.2013

Stucki im Schlussgang gegen Gehrig.

Bildlegende: Der «Böse» schwingt obenauf Stucki im Schlussgang gegen Gehrig. Keystone

Stucki dominierte das stark besetzte Bern-Jurassische Schwingfest in Tavannes. Der Seeländer gewann sämtliche 6 Gänge, im Schlussgang besiegte er den überraschenden 19-jährigen Emmentaler Damian Gehrig und feierte seinen 24. Kranzfestsieg.

Schwingerkönig Kilian Wenger überzeugte bei seinem Comeback. Nach einem Gestellten gewann der Kientaler 5 Gänge und belegte den 2. Schlussrang.

Böschs zweiter Streich

Guter Frühform erfreut sich auch Daniel Bösch. Der Unspunnen-Sieger gewann eine Woche nach seinem Co-Sieg beim Thurgauer Kantonalen auch das Zürcher Kantonale in Zollikon. Vor 5100 Zuschauern besiegte er im Schlussgang Edi Philipp. Für Bösch ist dies der 7. Kranzfestsieg der Karriere.

Imfeld profitiert in Kerns

Beim Ob- und Nidwaldner Kantonalfest in Kerns profitierte Peter Imfeld von einem gestellten Schlussgang zwischen Marcel Mathis und Stefan Gasser. Favorit Adi Laimbacher fiel früh aus der Entscheidung.